Top

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
 Aerogel 
Autor Nachricht
Chemie Junior

Registriert: 30.03.2009, 18:28
Beiträge: 8
Beitrag Aerogel
Hallo ich interssiere mich für Aerogel und wüsste gerne wie man es selber machen könnte


30.03.2009, 18:33
Profil E-Mail senden
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag Re: Aerogel
soweit ich das sehe kannste selbstmachen knicken, sofern du nicht ueber "deutlich hoehere technik" (autoklav, handling ueberkritischer fluids...) verfuegst

einen einstieg in die herstellungsverfahren bietet wie so oft wicki:
http://de.wikipedia.org/wiki/Aerogel

gruss

ingo

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


30.03.2009, 19:06
Profil
Chemie Junior

Registriert: 30.03.2009, 18:28
Beiträge: 8
Beitrag Re: Aerogel
kannst du mir dann vielleicht sagen ob ich die einzelnen chemikalien selbermachen kann


30.03.2009, 20:01
Profil E-Mail senden
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag Re: Aerogel
hmmm...


wie soll ich das beantworten koennen ohne dich zu kennen?

daher, irgendwie um die ecke gelogelt und ohne arrogant antworten zu wollen / dir zu nahe treten zu wollen: wenn du nach durchsicht des wicki artikels NICHT beurteilen kannst ob du die sachen synthetisch selbst im griff hast - dann hast du sie auch nicht im griff, zumindest die fortgeschrittenen edukte wie TEOS oder polymere gele und sowas

natronwasserglas sollte man hingegen auch als newbie irgendwie hinbekommen. daraus dann ein aerogel zu machen ist aber wie es bei wicki halt steht: dann schon net mehr trivial

gruss

ingo

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


30.03.2009, 20:10
Profil
Chemie Junior

Registriert: 30.03.2009, 18:28
Beiträge: 8
Beitrag Re: Aerogel
ich bin ja auch kein chemiker ich bin eeher ein physiker und brauch halt für ein projekt aerogel


30.03.2009, 20:14
Profil E-Mail senden
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag Re: Aerogel
wenn du physikalische messungen oder sowas machen willst, bei denen das gel ne rolle spielt (und sei es auch nur eine definierte geringe waermeleitung oder sowas): kauf dir das fertige zeug.
so homogen und kommerziell vergleichsweise guenstig bekommt man das i.d.r. mit "selbermachen" nicht hin

gruss

ingo


nachtrag: diese seite hier ist ne fundgrube z deinem thema: http://www.chemlin.de/chemie/aerogele.htm

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


Zuletzt geändert von magician am 30.03.2009, 20:40, insgesamt 1-mal geändert.

30.03.2009, 20:32
Profil
Chemie Junior

Registriert: 30.03.2009, 18:28
Beiträge: 8
Beitrag Re: Aerogel
ok ich hätt da nur noch ein paar fragen
1.wie viel kostet das gel ca.?

2.wird das aerogel eigentlich hart weil bei wikipedia steht ja auf dem aerogel kissen ein 2kilo stein?

3.wie schwer ist es wasserglas selber zu machen?

4. kann ich mich bei chemikalien fragen weiterhin an dich wenden?

5.kann ich das aerogel verformen wenn ja wie??


30.03.2009, 20:39
Profil E-Mail senden
Chemie Junior

Registriert: 30.03.2009, 18:28
Beiträge: 8
Beitrag Re: Aerogel
bitte antworte mir


30.03.2009, 21:09
Profil E-Mail senden
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag Re: Aerogel
Hi,

- eine liste von haendlern und so findest du hier:

http://p25ext.lanl.gov/~hubert/aerogel/ ... liers.html

ansonsten koenntest du es auch mal ueber siemens versuchen ( S. 6-8, und auf seite 8 unten ist ansprechpartner und mail):
https://pcs.khe.siemens.com/efiles/pron ... _02_de.pdf

was die aktuellen preise da sind... k.A.


- yep. aerogel ist fest. das ist ja grade der witz an der sache

- wasserglas ist vergleichsweise einfach herzustellen



http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserglas_(Chemie)
du kannst es aber auch fertig kaufen und dir dann selbst in wasser aufloesen, und zum gelieren ansaeuern
das problem beginnt dann beim trocknen....~ 400°C, 220 bar.....
die rahmenbedingungen dafuer hat man in der regel nicht mal eben so zur hand.

- ich stehe, genau wie alle anderen mitstreiter hier, natuerlich weiterhin fuer fragen bereit, soweit unser wissen eben reicht

- man kann es glaube ich zuschneiden, und duenne platten koennen auch ein wenig gebogen werden bevor sie brechen. alles andere erfordert "massguss" bei der gelherstellung


eine kleine persoenliche anmerkung: die oben von mir genannten randbedingungen sind die kritischen/ueberkritischen wassers
das zeug ist in jeder hinsicht deutlich problematischer im handling als "normales" wasser - du hantierst da bildlich gesprochen mit "spre*gstoff"
aehnliches gilt fuer die anderen ueberkritischen loesungsmittel in der aerogelproduktion, und ohne gehts net soweit ich gelesen habe.
m.a.w.: das ist experimentell seeehr anspruchsvoll, und wenn du nicht genau weisst was du tust im zweifelsfall lebensgefaehrlich

sicheres experimentieren wuenscht dir

ingo


P.S.: ein wenig geduld bitte... ich bin zwar haeufig hier, aber wohnen tu ich doch noch woanders, und mach das hier ansonsten in meiner freizeit

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


30.03.2009, 21:30
Profil
Chemie Junior

Registriert: 30.03.2009, 18:28
Beiträge: 8
Beitrag Re: Aerogel
noch eine frage kann es sein das das aerogel so leicht ist das es schwebt sieht bei dem bild in wikipedia jedenfalls so aus


30.03.2009, 21:52
Profil E-Mail senden
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag Re: Aerogel
solange es mit luft gefuellt und thermostatisiert ist kann es in luft nicht schweben koennen...
...quarz hat ne dichte von 2,65g/cm^3 !


gruss

ingo

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


31.03.2009, 00:01
Profil
Chemie God

Registriert: 15.09.2002, 13:16
Beiträge: 2751
Wohnort: 50°43'34.16" N 7°52'47.34" O
Beitrag Re: Aerogel
nur weil es leicht is, muss es ja nich schweben können.. schwerkraft ist allgegenwärtig..


31.03.2009, 10:47
Profil
Chemie Freak

Registriert: 26.02.2008, 16:45
Beiträge: 672
Wohnort: Österreich
Beitrag Re: Aerogel
naja wenn es leicht genug ist "schwimmt" es in der Luft was wir unter schweben verstehen;-)

_________________
Ammoniumnnitrat: wenns in die Luft geht hat man wenigstens noch was zu Lachen!
roflBOA- This is where chemistry happens...


31.03.2009, 14:21
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag Re: Aerogel
@ falcon:

aerogel ist eine art schaumstoff, dessen "blaeschen" mit luft gefuellt sind und bei dem das schaumblasen-material aus quarz besteht
wie willste da ne dichte des gesamtkoerpers < dichte luft hinbekommen (und nur dann kannste schweben!) ?

gruss

ingo

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


31.03.2009, 14:27
Profil
Chemie Freak

Registriert: 26.02.2008, 16:45
Beiträge: 672
Wohnort: Österreich
Beitrag Re: Aerogel
Das is schon klar! Bezog sich auf die Aussage von H2OOO mit der Schwerkraft: wenn etwas leicht genug ist(also leichter als das umgebende Medium) dann "schwebt" es, egal was die Schwerkraft macht.

_________________
Ammoniumnnitrat: wenns in die Luft geht hat man wenigstens noch was zu Lachen!
roflBOA- This is where chemistry happens...


31.03.2009, 22:58
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Bottom