Top

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Bio-Tattoos 
Autor Nachricht
Chemie Senior

Registriert: 28.01.2008, 09:42
Beiträge: 244
Beitrag Bio-Tattoos
hallo freunde,

ich habe mich entschieden ein tattoo stechen zu lassen ..
jedoch habe ich mal gehört/gelesen, dass es tattoos gibt, welche auf die dauer wieder verschwinden. henna ist eine methode ( obwohl das nicht immer gut rauskommt)
-> http://www.20min.ch/news/luzern/story/19996669
und das andere wäre das bio-Tattoo ...

hat jemand schon erfahrungen damit gemacht oder kennt sich ein wenig aus?

lg kdesgr


19.02.2009, 14:09
Profil E-Mail senden
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2004, 09:34
Beiträge: 1189
Beitrag Re: Bio-Tattoos
Ich hab mal eine Aussage von einem guten Tätowierer bekommen, die sich auch mit dem von plastischen Chirurgen deckt: Ein Tattoo ist eine Entscheidung für's Leben!

Im Bekanntenkreis habe ich 2 Leute die sich ein sogenanntes "Temptoo" haben stechen lassen (sprich ein Tattoo was sich nach 2-4 Jahren wieder rauswächst)...das Stechen ist jetzt 10 Jahre her und beide Tattoos sind noch mehr als deutlich zu sehen.
Zufall?

Sowas kann man sicher nicht verallgemeinern, aber die einzigen Möglichkeiten um Tattoos "temporär" zu haltne sind zum einen diese Airbrush-Geschichten die man mittlerweile auf jedem Flohmarkt/Kirmes/Volksfest bekommt, dann diese Henna-Geschichten (btw. deine Quelle ist ähnlich seriös und neutral in der Berichterstattung wie eine große deutsche Boulevard"zeitung") und nicht zu unterschätzen die guten alten Anfeucht-und-draufrubbel-Tattoos die man noch aus MickyMaus und Bravo kennt. (Ich hab mir aus Jux mal für n Auftritt son Ding in nem vernünftigen Laden geholt und draufgepappt...zumindest auf Distanz soll man keinen Unterschied gesehen haben, Nachteil ist natürlich dass man an vorgefertigte Motive gebunden ist)

_________________
"Wer nichts weiss, muss alles glauben"
Marie von Ebner-Eschenbach


19.02.2009, 18:01
Profil
Chemie Senior

Registriert: 28.01.2008, 09:42
Beiträge: 244
Beitrag Re: Bio-Tattoos
hmm habe ich mir fast gedacht, naja dann bleibt mir wohl nichts anderes übrig, danke dir sancho


19.02.2009, 18:05
Profil E-Mail senden
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2004, 09:34
Beiträge: 1189
Beitrag Re: Bio-Tattoos
Du kannst dich gerne nochmal in mehreren GUTEN Studios beraten lassen, vielleicht hat sich mittlerweile auch einiges getan in die Richtung Abbaubarkeit der Farben.
Aber ich vermute einfach mal , dass dir kein Tatowierer eine Garantie geben kann, dass das Motiv nach x Monaten oder Jahren wieder rükstandslos verschwindet.

_________________
"Wer nichts weiss, muss alles glauben"
Marie von Ebner-Eschenbach


19.02.2009, 18:39
Profil
Chemie Senior
Benutzeravatar

Registriert: 12.08.2008, 16:04
Beiträge: 465
Wohnort: Berlin
Beitrag Re: Bio-Tattoos
Oder du lässt dir ein Tatoo stechen welches man nur unter Schwarzlicht sieht.
Is zwar nen bissel überflüssig, aber hat Stil.

Lg,

Jonny^^

_________________
Für alle die nach Rechtschreibfehlern suchen, hab ich extra nen paar Versteckte eingebaut.


19.02.2009, 20:01
Profil E-Mail senden
Chemie Senior

Registriert: 28.01.2008, 09:42
Beiträge: 244
Beitrag Re: Bio-Tattoos
dass sieht man dann ja selten, was bringt das schon? :P


19.02.2009, 20:47
Profil E-Mail senden
Chemie Senior
Benutzeravatar

Registriert: 12.08.2008, 16:04
Beiträge: 465
Wohnort: Berlin
Beitrag Re: Bio-Tattoos
Eben- und außerdem is es sauteuer...^^

Lg,

Jonny^^


19.02.2009, 23:23
Profil E-Mail senden
Chemie Senior

Registriert: 28.01.2008, 09:42
Beiträge: 244
Beitrag Re: Bio-Tattoos
weiss jemand was das für eine schriftsprache ist?
http://www.whoateallthepies.tv/becks%20tattoo.JPG
bitte melden


20.02.2009, 22:44
Profil E-Mail senden
Chemie Freak

Registriert: 26.02.2008, 16:45
Beiträge: 672
Wohnort: Österreich
Beitrag Re: Bio-Tattoos
die Mutter einer ehemaligen Klassenkollegin ist Tattoowiererin und sie(also die Klassenkollegin) hatte so ein zeitlich begrenztes Tattoo.

Laut Angaben "verschwindet" es nach 2-4 Jahren. Zum letzten mal gesehen hab ich sie ca. 3 jahre nachdem sie es sich stechen hat lassen und da ist es langsam ausgeblasst. Ich werd sie mal fragen wie es jetzt (es müsste jetzt so um die 6 jahre alts ein) ausschaut und was das genau war.

_________________
Ammoniumnnitrat: wenns in die Luft geht hat man wenigstens noch was zu Lachen!
roflBOA- This is where chemistry happens...


23.02.2009, 01:11
Profil
Chemie Senior

Registriert: 28.01.2008, 09:42
Beiträge: 244
Beitrag Re: Bio-Tattoos
sagst du mir dann bescheid?
wäre toll
danke
lg kdesgr


24.02.2009, 11:03
Profil E-Mail senden
Chemie God

Registriert: 19.12.2005, 22:37
Beiträge: 1281
Beitrag Re: Bio-Tattoos
kdesgr hat geschrieben:
henna ist eine methode ( obwohl das nicht immer gut rauskommt)
-> http://www.20min.ch/news/luzern/story/19996669

und das andere wäre das bio-Tattoo ...


Das im Zeitungsartikel angesprochene gefährliche Black Henna enthält para-Phenylendiamin (PPD). Das Zeug ist offenbar ganz übel und kann eine lebenslange Sensibilisierung verursachen so dass dann schon Kontakt mit kleinen Konzentrationen dieses Farbstoffs grosse Probleme verursachen. Denk nicht mal dran.

Biotattos oder wie auch immer diese Sachen noch so genannt werden funktionieren nicht. Es gibt Leute die behaupten sie könnten ein Tattoo weniger tief stechen, so dass es nach einiger Zeit von der Haut abgebaut wird und weg ist. Das ist Blödsinn, weil erstens niemand so genau arbeiten kann, und wenn es denn so wäre, wäre dein Motiv innert kürzester Zeit weg. Das andere mit den ausbleichenden Farben ist auch nix tolles, erstens funktioniert auch das nicht zuverlässig, und andererseits, wer möchte denn ein Tattoo das schon nach kurzer Zeit be*%&issen aussieht weil verblasst?

Ein richtiges Tattoo funktioniert so dass die Farbe unter die Basalmembran der Haut gestochen wird. Dort werden die Farbpartikel in ortsfesten langlebigen Zellen verbaut. Die Farbpigmente bleiben an Ort und Stelle solange die Zelle nicht stirbt.

mehr Infos dazu hier: http://news.bmezine.com/wp-content/uplo ... tatto.html

Sicher mal alle anorganischen Farbstoffe wie "Asche" (Kohlenstoff + Metalloxide irgendwelcher Zusammensetzung) oder "gebrannte Erde" (Was auch immer das dann ist, Metalloxide irgendwelcher Zusammensetzung, wahrscheinlich FexOy) sind sehr stabil. Die Wahrscheinlichkeit dass die Sachen für immer mehr oder weniger da bleiben wo sie sind ist recht gut.

Es gibt nur zwei sinnvoll funktionierende Methoden ein unerwünschtes Tattoo loszuwerden, die eine ist überstechen mit einem anderen, grösseren und schöneren, die andere ist Laser. Mit dem Laser werden die Farbhaltigen Zellen zerstört, und die Farbe wird vom Körper mit dem Zellschrott abtransportiert und in den Lymphknoten deponiert. Es braucht mehrere teure Sitzungen bis es wirklich weg ist, oder geht je nach Farbe auch gar nicht komplett.

Also entweder richtig oder gar nicht machen, an allem anderen wirst du früher oder später keine Freude haben. Und kauf dir vorher noch ein paar Ausgaben vom Tätowiermagazin, damit du eine Idee hast wie ein schön gemachtes Tattoo eigentlich auszusehen hat. 95% von denen die du in freier Wildbahn zu sehen bekommst sind künstlerische Katastrophen.

Und wenn wir hier in einem Chemieforum sind ist es sicher noch interessant zu wissen was in richtigen Tattoofarben eigentlich drin ist:

http://chemistry.about.com/library/weekly/aa121602a.htm

edit:
****
Argh, was soll der Mist einen 1 Jahr alten Thread den der Ursprungsposter garantiert nicht mehr lesen wird aus dem Keller auszubuddeln? Ich tipp mir da für nix die Finger wund... :evil:


07.02.2010, 12:53
Profil
Chemie God

Registriert: 19.12.2005, 22:37
Beiträge: 1281
Beitrag Re: Bio-Tattoos
Marlboro hat geschrieben:
stoffe drinnen sind die zwar 1 A farbqualität haben aber auch sehr giftig sind


Es gibt da ein paar lästige Kandidaten, z.B das Halbleitende CdS (gelb). Das absorbierte blaue Licht bildet energiereiche Excitonen im Farbpartikel, die dann nichts besseres zu tun haben als in der umgebenden Zellfüssigkeit Radikale zu erzeugen und die Zelle töten. Solche Farben bleichen dann im Licht schnell aus.


09.02.2010, 23:32
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Bottom