Top

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
 durck und wasserstoff? 
Autor Nachricht
Chemie Junior
Benutzeravatar

Registriert: 23.05.2008, 13:32
Beiträge: 38
Wohnort: bayern
Beitrag durck und wasserstoff?
hi erst mal :D

ich hab gehört das sich ein gas aus welchen gründen auch immer nicht unter druck stellen lässt. und dieses gas denke ich ist wasserstoff!? :lol:
jetz wollt ich fragen ob es wirklich so ein gas gibt und wen ja dan welches und villeicht ne erklärung wär nich schlecht

thx schon mal
mfg waffel3 :D

_________________
ob´s brennt oder nicht, sagt uns gleich das licht
http://www.burning-world.de/


17.12.2008, 20:31
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag 
also wasserstoff glaub ich nu gerade net dran, damit kannste ne menge machen ohne dass der ungnaedig wird (zugegeben: sauerstoff liebt er etwas vehement, aber unter druck setzen kannste den prima: siehe sonne)


ein paar gedanken was es sein koennte:

- z.b. acetylen
kann man net sonderlich stark unter druck setzen ohne dass des rrrrrrummmmms macht. (p[sub]max[/sub] ~ 19 bar bei 20°C, danach zersetzung in C und H[sub]2[/sub])

- z.b. butan
kann man net sonderlich stark als GAS unter druck setzen, da es sich nahe raumtemperatur bereits mit geringen druecken verfluesigen laesst (feuerzeug)

- z.b. stickstoffdioxid
weicht der druckerhoehung aus und wird zum dimeren distickstofftetroxid, ist also net ALS NO[sub]2[/sub] unter druck setzbar



naja, so in diese richtung denke ich wird die frage gemeint gewesen sein..

gruss

ingo

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


17.12.2008, 21:23
Profil
Chemie Member

Registriert: 29.11.2008, 10:12
Beiträge: 71
Wohnort: Berlin
Beitrag 
Da kann es nur darum gehen, was beim Butan passiert, nämlich die Verflüssigung. Und das eben bei knapp über einem bar. Nur weiß ich jetzt nicht was das sein soll für ein Gas. Und Acetylen? Was soll da unter Druck rums machen? Volumen bleibt ja gleich. Soll es sich doch zersetzen. Aber beim anzünden unter Druck passiert was: http://www.riessner.cz/files/acetylen.pdf

_________________
Riesiges Hobbylabor. Möglicherweise einiges abzugeben....


17.12.2008, 21:54
Profil
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 05.02.2003, 08:38
Beiträge: 8279
Beitrag 
Also Acetylen neigt unter Druck zur Polymerisation, und die verläuft exotherm ;-)

_________________
Gruß, Morienus


17.12.2008, 22:18
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag 
Acetylen ist eine kinetisch ansatzweise stabilisierte, thermodynamisch jedoch aeusserst labile verbindung:

HCCH --> H2 + C + 8733 kJ/kg

dies entspricht in etwa der 1,9 fachen spr*ngkraft (genauer: energiedichte) von TNT
http://de.wikipedia.org/wiki/TNT-Äquivalent
die aktivierungsenergie der zersetzung kann durch erhoehung der mittleren teilchendichte bereits bei raumtemperatur erreicht (und sodann explosionartig ueberschritten!!!) werden. sowas zerlegt einem dann ganz zwanglos die acetylenbuddel unter i.d.r. interessanter effektfortpflanzung in die umgebung, und versaut einem ggf. den ganzen tag.

fuer die polymerisation (--> benzol oder so) nimmt das system sich meist keine zeit mehr bevor die fetzen fliegen

gruss

ingo

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


18.12.2008, 00:30
Profil
Chemie Junior
Benutzeravatar

Registriert: 23.05.2008, 13:32
Beiträge: 38
Wohnort: bayern
Beitrag 
ja mhm das hört sich alles ganz ok an bloss:
flüssig wasserstoff wird ja auch nur durch abkühlen erzeugt (??)
und nicht durch druck (??)

_________________
ob´s brennt oder nicht, sagt uns gleich das licht
http://www.burning-world.de/


18.12.2008, 07:29
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag 
der aggregatzustand eines stoffes hangt i.d.r. von druck UND temperatur ab

du kannst gasteilchen also entweder zusammenquetschen (--> druckerhoehung) oder ihnen die power zum rumflitzen nehmen (temperaturabsenkung) um einen zustand zu erreichen, in dem ihre bewegungsfreude (mittlere kinetische energie) nicht mehr die freude aneinander (im einfachsten fall massenanziehung) energetisch uebersteigt

das ganze wird in einem sog. phasendiagramm dargestellt

und da zeigt es sich fuer wasserstoff eben (aehnlich wie fuer stickstoff, helium, argon..) dass es wesentlich einfacher ist die dinge abzukuehlen als sie unter druck zu setzen, da die wahnsinnsdruecke nur schwer zu realisieren sind, die tiefen temperaturen hingegen vergleichsweise einfach

funktionieren wuerde beides, aber man geht halt den bequemeren weg

gruss

ingo

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


18.12.2008, 12:09
Profil
Chemie Junior
Benutzeravatar

Registriert: 23.05.2008, 13:32
Beiträge: 38
Wohnort: bayern
Beitrag 
also könnte ich jetz auch sagen das meine behauptung auf einem irrtum beruht. den wen es einfacher ist die dinge abzukühlen dan drückt man sie halt nicht zusammen. (ich hoff der leser kapirt das was ich sagen will :lol: )
ok damit wärs auch schon

mfg waffel3

_________________
ob´s brennt oder nicht, sagt uns gleich das licht
http://www.burning-world.de/


18.12.2008, 14:31
Profil
Chemie God

Registriert: 15.09.2002, 13:16
Beiträge: 2751
Wohnort: 50°43'34.16" N 7°52'47.34" O
Beitrag 
Klingt logisch ;)

also ich kapier es, auch wenn ich noch keinen Kaffee drin hab ;)

So könnte man es ausdrücken, wobei ich erwähnen würde, das es für manche Gase auch besser is, die durch kälte zu verflüssigen, weil die unter druck halt anders Reagieren (Agressiver, Explosiver o.ä.)

zb. Chlor, Wasserstoff
(Sauerstoff eigentlich auch, wobei der auch bei Tieftemperaturen nich ohne is.. bzw. wie verhält sich Chlor und H2 im Flüssigen Kalten zustand? )


19.12.2008, 08:30
Profil
Chemie Junior
Benutzeravatar

Registriert: 23.05.2008, 13:32
Beiträge: 38
Wohnort: bayern
Beitrag 
also willst du sagen das sich wasserstoff beim zusammendrücken explosiver / agressiver verhält ??

_________________
ob´s brennt oder nicht, sagt uns gleich das licht
http://www.burning-world.de/


19.12.2008, 20:42
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag 
@ H2000
hab interessehalber mal ein wenig recherchiert:
Zitat:
...bzw. wie verhält sich Chlor und H2 im Flüssigen Kalten zustand? )

und, ohne die frage jetzt beantworten zu koennen...
... die hat mehr tiefgang als man auf den ersten blick so meint:

trivial-naive antwort waere: da passiert nix, denn schon bei raumtemperatur brauchste da zur zuendung eines ex-faehigen gemisches der gase nen blitz, sonst tun die sich nix.
und nun kuehlen wir dat ganze mal gefuehlvoll ab, wobei chlor dann bei -34°C seinen kondensationspunkt erreicht (wo sein taupunkt in ner zuendfaehigen wasserstoffumgebung dann allerdings liegt konnte ich net ermitteln, aber etwas drunter duerfte es schon sein).
soderle. bis hierher haben wir allerdings ggf. die eine oder andere ex-grenze passiert, und schon das haette zur zuendung fuehren koennen (siehe sauerstoff-knallgas bei druckabsenkung)
nix genaues konnte ich dazu net recherchieren.
loeslichkeit wasserstoff in fluessigem chlor? keine ahnung
aber irgendwann lange bevor dir dein wasserstoff fluessig wird hat dein chlor seinen schmelzpunkt erreicht und friert dir sodann eben aus.
tja. so um die 20 K wird dir dann auch dein wasserstoff fluessig, und ob der nun so ein excellentes loemi fuer festes chlor ist...

naja, auf jeden fall ein interessantes system mit jeder menge feinheiten, und wenn du net extrem viel glueck hast und jemand kommt mit ner originalarbeit umme egge der das mal gemessen hat oder so...trivial ist dat net


@waffel: ich glaub er bezog sichauf die gasgemische, und net auf reinen wasserstoff, der wie gesagt vergleichsweise handhabbar bleibt.


gruss

ingo

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


19.12.2008, 22:32
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Bottom