Top

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
 Elektrolyse Kupfersulfat 
Autor Nachricht
Chemie Junior

Registriert: 07.09.2004, 19:44
Beiträge: 3
Wohnort: Münster
Beitrag Elektrolyse Kupfersulfat
Hallo Chemiker!

Ich befasse mich gerade mit der Elektrolyse und allem, was dazugehört.
Dabei bin ich mir bei folgender Elektrolyse über die Abläufe nicht sicher und suche gegebenenfalls nach meinem Denkfehler :roll: :

Bei der Elektrolyse einer Kupfersulfatlösung werden die Cu 2+Ionen an der Kathode zu Cu reduziert.
An der Anode werden SO4 2-Ionen zu SO3 und O2 oxidiert. Dabei steigt der Sauerstoff als Gas auf, das SO3 reagiert mit dem Wasser direkt weiter zu H2SO4 bzw. 2 H3O +Ionen und einem SO4 2-Ion.

Ist das so richtig? Oder hab ich da nen Denkfehler drin :( ?
Müsste dann nicht eingentlich auch Wasser elektrolysiert werden, weil das entstehende H2SO4 dies doch begünstigt?

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir etwas helfen könntet!
Danke für eure Mühen!

LG, Elanor


07.09.2004, 19:55
Profil
5 Jahre Mitglied im Forum
5 Jahre Mitglied im Forum
Benutzeravatar

Registriert: 07.11.2002, 20:22
Beiträge: 5938
Wohnort: Hamburg
Beitrag 
Alles genau richtig! Selbst das mit der Begünstigung der Wasserzersetzung! :thumbup:


07.09.2004, 20:27
Profil
Chemie Junior

Registriert: 07.09.2004, 19:44
Beiträge: 3
Wohnort: Münster
Beitrag 
Danke, danke für deine Hilfsbereitschaft!

Jetzt bin ich wirklich beruhigt, dass ich das soweit richtig verstanden habe :) !

Eine kleine Nachfrage hab ich allerdings noch:

Also nachdem sich dann H3O+ und SO4 2- Ionen gebildet haben erfolgt die Elekrolyse des Wassers in folgenden Schritten:

Oxidation: 6H2O -> O2 + 4H3O + 4 e-
Reduktion: 2H2O + 2 e- -> H2 + 2 OH-

Was geschieht dann eigentlich mit den verbleibenden SO4 2- Ionen?
Ist es dann so, dass die Elekrolyse von H2O begünstigt wird und relativ wenig SO4 2- elektrolysiert wird?
Oder wie ist die Gleichgewichtslage da?

Ich finds n bisschen kompliziert, wenn sich all diese Reaktionen überschneiden bzw. bestimmte Gleichgewichte dann begünstig oder eben nciht begünstigt werden.

Würde mich freuen, wenn du mir noch mal helfen könntest, Meister;)!

LG, Elanor


08.09.2004, 13:12
Profil
5 Jahre Mitglied im Forum
5 Jahre Mitglied im Forum
Benutzeravatar

Registriert: 07.11.2002, 20:22
Beiträge: 5938
Wohnort: Hamburg
Beitrag 
Jetzt gleitet deine Sache etwas ab! Die Antwort hast du doch schon oben stehen!!! Wasser wird hier mehr über einen "Trick" zersetzt! Und zwar über H2SO4, die ja über das Sulfat entsteht! Die zerfällt dann wieder in H+ bzw. H3O+ und in (SO4)2- und dann geht das ganze Spiel von vorden los, bzw. das H30+ an der Kathode zu H2 reduziert wird!


09.09.2004, 02:24
Profil
Chemie Junior

Registriert: 07.09.2004, 19:44
Beiträge: 3
Wohnort: Münster
Beitrag 
Ok, danke!
Ich glaube, ich habs jetzt :D


10.09.2004, 12:17
Profil
5 Jahre Mitglied im Forum
5 Jahre Mitglied im Forum
Benutzeravatar

Registriert: 07.11.2002, 20:22
Beiträge: 5938
Wohnort: Hamburg
Beitrag 
Das Freut mich dann ist ja jetzt alles gut!


10.09.2004, 15:11
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Bottom