Top

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
 Frage zur Bruttoformel!! 
Autor Nachricht
Chemie Senior

Registriert: 25.03.2008, 16:00
Beiträge: 168
Beitrag 
Nun hab och immer noch eine riesigen Wert raus, wie komm ich denn jetzt zur Bruttoformel?

_________________
Alles ist relativ.


21.04.2008, 16:14
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag 
aehm...welchen "riesigen" wert meinst du?


wenn ich mit der von dir richtig aufgestellten formel und den von mir geposteten umrechnungseinheiten da reingehe, dann steht da:

n = 96000 * 6,45*10[sup]-5[/sup] / (8,3143 * 373) , und die einheiten kuerzen sich sauber zu "mol" weg, welches mithin richtiger weise uebrig bleibt. und der zahlenwert ist dann ziemlich genau n ~ 0.002, mithin also 2 millimol.

und wenn nun 0.176 g eben diese 2 millimol darstellen..wie gross ist dann dein molekulargewicht? und wieviel mal passt dein an anderer stelle ermitteltes "einheits-gewicht" in diese molekulargewicht? und wenn du diesen wert mit deiner einheitsformel C[sub]2[/sub]H[sub]4[/sub]O[sub]1[/sub] durchmultiplizierst biste doch schon fertig...

gruss

ingo

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


21.04.2008, 17:21
Profil
Chemie Senior

Registriert: 25.03.2008, 16:00
Beiträge: 168
Beitrag 
Okay , nun rechne ich M= m*R*T/(p*V)
was ist denn nun mein m?

_________________
Alles ist relativ.


21.04.2008, 18:47
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag 
hi,

wenn n = anzahl der mole

dann m/M =n:

mit m= deiner tatsaechlichen masse und M = deinem molekulargewicht


nur: wofuer brauchst du das jetzt in der von dir aufgestellten form?
du musst doch net nochmal in den formelapperat rein, sondern hast n berechnet und m gegeben!

gruss

ingo

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


21.04.2008, 20:01
Profil
Chemie Senior

Registriert: 25.03.2008, 16:00
Beiträge: 168
Beitrag 
Ja stimmt, ich muss dann M=m*n rechnen, was ist denn jetzt nochmal mein m., die 44g ?

_________________
Alles ist relativ.


21.04.2008, 20:39
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag 
nein...


dein m sind die 0.176 g .... dein n sind die 2 millimol....


und wenn m/M =n dann ist M= m/n (und net m*n !!!!!!!!! )

gruss

ingo

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


21.04.2008, 21:02
Profil
Chemie Senior

Registriert: 25.03.2008, 16:00
Beiträge: 168
Beitrag 
Okay, dann hab ich 0,088 g/ millimol

_________________
Alles ist relativ.


21.04.2008, 21:29
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag 
excellent

und wenn du nun noch versuchst das ganze dann noch ein wenig gebraeuchlicher auszudruecken, zum beispiel in "gramm pro mol" statt in "bruchteile von gramm pro millimol", wirst du sowas aehnliches wie ein molekulargewicht erkennen, welches dann ein vielfaches von 44 g/mol ist


heute ist net dein tag irgendwie, gelle?


gruss

ingo

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


21.04.2008, 21:46
Profil
Chemie Senior

Registriert: 25.03.2008, 16:00
Beiträge: 168
Beitrag 
Ich nehm dann jetzt mal an, dass ich das ich die 2 millimol mal tausend nehme. und somit auch die gramm mal tausend

_________________
Alles ist relativ.


21.04.2008, 21:54
Profil
Chemie Senior

Registriert: 25.03.2008, 16:00
Beiträge: 168
Beitrag 
Dann komm ich auf 88 g / mol , heißt dieses weil die 44 g/ mol nun 2 mal in die 88 g/ mol gehen, das ich die Bruttoformelantele mal 2 nehmen muss?
Also statt C2H4O1 , zu C4H8O2 komm?

_________________
Alles ist relativ.


21.04.2008, 22:00
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag 
glueckwunsch!


du hasts geschafft!



gruss

ingo

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


21.04.2008, 22:20
Profil
Chemie Senior

Registriert: 25.03.2008, 16:00
Beiträge: 168
Beitrag 
Danke.

_________________
Alles ist relativ.


22.04.2008, 17:54
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Bottom