Top

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Hilft Ether bei leichter Akne? 
Autor Nachricht
Chemie Newbie

Registriert: 10.01.2007, 00:54
Beiträge: 1
Beitrag Hilft Ether bei leichter Akne?
Meine Mutter hat mir im Alter von 14/15 Jahren regelmäßig reinen Ether aus einer großen, braunen Apothekerflasche in die Hand gedrückt, zur "Behandlung von Pubertäts-Pickel", wie sie meinte.
Ich musste den Ether jeden Abend alleine im verschlossenen Bad auf einen Wattebausch aufbringen und großflächig auf die Wangen und Nase aufbringen. Danach befiel mich immer eine große Müdigkeit. Da ich nie starke Akne hatte, war das Resultat der Behandlung relativ gering.

Lange Zeit hatte ich diese seltsame "Akne-Behandlung" vergessen - durch Zufall kam ich wieder auf das Thema und musste daran denken.

Heute habe ich empfindliche Augen, die leicht tränen, gerötete Nase und Wangen, grobporige, trockene Haut. Und ein paar andere Beschwerden.
Ach, ja: und keine Akne mehr.

Inzwischen ist mir die gesundheitsschädigende Wirkung von Ether zum Teil bekannt.
Ich bin schockiert.

Die einzige Frage, die mich seitdem sehr stark beschäftigt und ich nirgends klären konnte:

gibt es, oder gab es einen nachvollziehbaren medizinischen Grund für die Behandlung von leichter Akne mit Ether?
War es irgendwann einmal vielleicht tatsächlich ein probates "Hausmittelchen"?

PS: Auch wenn das Thema für manchen absurd klingen mag - meine Frage ist absolut ernst gemeint. Bitte deswegen auch nur ernstgemeinte Antworten. Gerne auch per Mail. Danke.

Gruß, Arno Nyhm


10.01.2007, 00:55
Profil
Chemie God

Registriert: 04.07.2006, 17:03
Beiträge: 1665
Beitrag 
Ether hat ja eine stark entfettende Wirkung, d.h. aufgrund seiner guten Löslichkeit für Fett hat er wahrscheinlich Hautfett und Talg beseitigt. Das ist allerdings eine sehr brachiale Methode und kann keinesfalls gut für die Haut sein. Ich finde das Verhalten Deiner Mutter in diesem Zusammenhang absolut verantwortungslos.
Deine heutigen Beschwerden können durchaus vom Ether kommen.
Wie oft täglich, in welcher Menge und über welchen Zeitraum hast Du denn den Ether angewendet?


10.01.2007, 03:24
Profil
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 05.02.2003, 08:38
Beiträge: 8279
Beitrag 
Also ich könnte fast vermuten, Deine Mutter wollte dich abends einfach nur ruhigstellen und hat Dir diesen "Betäubungsversuch" als Akne-Bekämpfung verkauft :wink:
Ansonsten kann ich mich dem Vampir nur anschließen, Ether als "Hausmittel" bei der Pickelbekämpfung ist mir auch nicht bekannt.
Deine "Sensibilisierung" wäre durchaus auf diese Therapie zurückzuführen.

_________________
Gruß, Morienus


10.01.2007, 08:17
Profil
Chemie Freak
Benutzeravatar

Registriert: 31.05.2003, 17:36
Beiträge: 547
Beitrag 
Naja, wenn ich mir Pisa anschaue und die Auswirkungen heutiger Chemiebildung auf spätere Mütter extraploiere... es geht noch schlimmer. Gegen starke Akne hilft eigentlich nur Isotretinoin.

http://de.wikipedia.org/wiki/Isotretinoin

Es dreht die Talkproduktion herunter, reinigt und verkleinert die Poren, klingt nach Jahren ab (heilt zumindest für einen langen Zeitraum), wirkt stark fruchtschädigend und macht depressiv, was für Teenager nicht ganz unproblematisch ist.

ALLE entfettenden Substanzen führen eigentlich nur zu einem intensiven Rückfettungseffekt, d.h. man erreicht genau das Gegenteil dessen, was man erreichen will.

al


10.01.2007, 13:41
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2005, 16:21
Beiträge: 2055
Wohnort: Köln
Beitrag 
auf die idee muss man erstmal kommen, unreine haut mit ether zu behandeln :shock: :shock: :shock:

also gesundheitsfördernd ist das definitiv nicht.

wärs da nicht einfach und billiger gewesen, sich nen jahrespack clearasil etc. zu kaufen (des is zwar auch nich so pralle, aber zumin. verursacht das nicht solche probleme)

zu alphysist:

jupp, des is so ziemlich des einzige gegen starke akne

und da sollte man sich wirklich überlegen, ob man da nich lieber pickel hat

wundert mich sowieso, das das zeug überhaupt noch aufm markt ist (zumal bei dem gemisch was man sich da alles reindrückt, wenn man nur das zeug nehmen will/soll).

hier mal ne etwas anschaulichere übersicht über die hauptnebenwirkungen mit prozentangabe wie viele prozent der patienten das trifft:

spröde aufgeplatzte lippen 90%
trockene haut und jucken 80% - alpha hydroxacids bei täglicher anwendung unterdrücken das
trockene nase und leichte nasenbluten 80%
irretation der augen und augenlider 40% - Vitamin E400 täglich zur behandlung (veringerung der symp.)
gelenk und muskelschmerzen 15%
haarausfall 10%
hautausschlag 7%
hodenschäden 5%
schmerzhaftes wasserlassen 5%
kopfschmerzen 5%
erhöhte gefahr von sonnenbränden 5%
verringerte Nachtsicht <1%
Depressionen gedanken an selbstmord <1%

ausserdem noch:

erhöhung der blutfettwerte bis auf kritische/tödliche level (regelmäßige bluttests)
definitve missbildungen wenn es während der schwangerschaft genommen wird (denken wir mal an kontagan)

in den usa geht das da nochn schritt weiter: erstens muss die frau dem arzt versichern (wenn sie im sexuell aktivem alter ist), dass sie die pille nimmt und der mann ein kondom benutzt, ausserdem muss sie ein formular ausfüllen, welches eine abtreibung genehmigt (für den fall, das kind ist behindert und die mutter will es trotzdem kriegen), falls die frau während oder bis zu 2 monate nach ende der einname des meds. schwanger wird. schwangere frauen bekommen dieses medikament in keinem fall, falls ein arzt es verschreiben sollte, wäre die konsequenz entweder schwere körperverletzung oder im falle einer abtreibung mord 2. grades (für den es locker mal 10 jahre ohne berufung gibt).

Verlust der lizenz ist natürlich selbstverständlich

ausserdem ist nicht klar, ob es fruchtschädigend bei männern ist, es wird empfohlen, das männer die das zeugs nehmen, keinen ungeschützen geschlechtsverkehr haben.

wenn man das mit ether vergleicht, biste wohl noch ziemlich gut davon gekommen.

zur depressions und suizid gedanken rate: da sollte man sich aber nicht so drauf verlassen, weil die haupt zielgruppe jugendliche sind, und jugendliche sind sowieso prädestiniert depressiv zu sein, deshalb finde ich die angabe von <1% etwas merkwürdig (vielleicht bezieht sich des ja nur auf patienten die erst nach dem med. depressiv wurden, aber auch da würd ich die rate höher veranschlagen, da das med ja auch an kinder gegeben wird, die gerade am anfang der pubertät sind, da kommen die depressionen ja erst noch).

_________________
mfg.

C8H10N4O2


10.01.2007, 17:16
Profil E-Mail senden
Chemie Freak
Benutzeravatar

Registriert: 31.05.2003, 17:36
Beiträge: 547
Beitrag 
Hast Du das über die Nebenwirkungen gelesen, verehrtes göttliches Alkaloid, oder selbst ausprobiert (okay, außer das "stark fruchtschädigend")? :wink: Ich kenne jemanden, der sich damit ein ganz neues Lebensgefühl erkauft hat... Preis waren aufgesprungene Lippen (über 4 Monate...). Danach war sie wech, die Geissel.

al


10.01.2007, 23:28
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2005, 16:21
Beiträge: 2055
Wohnort: Köln
Beitrag 
ich habs selber nie getestet, und möchte es auch nicht unbedingt.

mal abgesehen davon, dass ich nie viele pickel hatte, wäre es auch sinnlos gewesen.

da benutzt ich doch lieber mal mein lieblingszeugs:

claire de taint - la biosthetique
Lotion Desincrustante - la biosthetique

is zwar nich gerade billig (20 € - 100 ml), aber des zeugs is super, nach 3 tagen ist die haut super rein und nebenwirkungen hab ich nicht eine einzige bemerkt, ausser das es direkt nach dem auftragen nen bisschen unangenehm riecht und etwas brennt, das aber auch nur so 1-2 minuten und dann isses wieder okay.

das einzig dämliche an dem zeug ist, das mans nich im laden kriegt, sondern nur bei verdammt teuren friseuren, die verträge mit der firma abgeschlossen haben.

wie war das:

wer schön sein will muss leiden
&
Schönheit ist der welten fluch (mal nen bisschen frei übersetzt, original: Beauty is a curse on the world)

mal abgesehen davon, dass schönheit ja im grunde nur der erbärmliche versuch der menschen ist dem tod zu entrinnen indem sie versuchen sich künstlich jung zu halten. muss man einfach mal so sehen.

gut da gibbet auch ausnahmen, einige machen es auch einfach nur weil sie nix besseres zu tun haben oder um ihr selbstbewusstsein zu stärken.

ich schließe mich da auch nicht aus, wenn ich das geld übrig hätte würde ich auch einiges machen lassen (chirurgisch), das wäre aber weniger fürs selbstbewusstsein (wobei das wohl auch ne rolle spielt *g*), sondern für meinen inneren drang der perfektion. wenn ich was mache, dann will ich es perfekt machen und so organisiere ich auch mein leben und das schließt meinen körper mit ein.

mal abgesehen davon das ich extrem oberflächlich und egoistisch bin, aber des hatten wir ja schon mal.

_________________
mfg.

C8H10N4O2


11.01.2007, 13:46
Profil E-Mail senden
Chemie Freak

Registriert: 09.01.2007, 18:04
Beiträge: 955
Beitrag 
Was vielleicht weniger bekannt ist, außer in Bodybuilderkreisen, ist die prophylaktische Behandlung von Akne mit Zinkpräparaten.
Exogen zugeführte Steroide führen ja u.a zu einer fettigeren Haut mit Ausbildung von mitunter schwerster Akne. Während einige den Teufel mit dem Beelzebub, sprich Isotretinoin (in Roaccutan) auszutreiben versuchen, verwenden andere mit gutem Erfolg Zinkpräparate bis hin zur toxischen Dosis. Ich spreche da aus persönlicher Erfahrung: 150mg Zn/d über Wochen hinweg...

Allerdings... zuviel Zink stört die Eisenresorption, die ja eh schon schlecht ist, also sollte man dem Rechnung tragen.


11.01.2007, 18:18
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2005, 23:23
Beiträge: 1047
Beitrag 
scopolamin2 hat geschrieben:
Ich spreche da aus persönlicher Erfahrung: 150mg Zn/d über Wochen hinweg...

Also brauch ich mir bei 20-30mg keine Sorgen machen?
Ich versuchs grad mit Zink, Kieselerde, Kefir und Blutreinigungstee.
Leider sind die Zin Kieselerde Präperate relativ teuer. Fast 4€ für ein paar Kapseln. Leider hab ich Zinksulfid nicht in der Apo bekommen. Bekomm ich Zinksulfid und Kieselerde vielleicht irgendwo als Pulver günstig? Die Kapseln kann ich mir dann selbst machen.
Bzw. Was ist besser Zinkoxid oder Zinksulfid?

_________________
Bild


11.01.2007, 19:23
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2005, 16:21
Beiträge: 2055
Wohnort: Köln
Beitrag 
wozu gibbet denn bitteschön die RDA (recomended daily allowence)

die hat da sehr klar definierte mengen, welche gut sind für den menschen.

wenn du scho zink tabletten schluckst (wobei ich mal anmerken möchte das die wiederlich schmecken), solltest du mit dem RDA begriff was anfangen können, der is auf allen nahrungsergänzungsmitteln und auch auf vielen anderen lebensmitteln vermerkt (ne schale flakes zum frühstück bringt mir so etwa 50% meines tagesbedarfs an vit. C)

Vitamine
Vitamin A (Retinol) 800 µg
Vitamin B1 (Thiamin) 1,4 mg
Vitamin B2 (Riboflavin) 1,6 mg
Vitamin B3 (Niacin) 18 mg
Vitamin B5 (Pantothensäure) 6 mg
Vitamin B6 (Pyridoxin) 2 mg
Vitamin B9 (Folsäure) 200 µg
Vitamin B12 (Cobalamin) 1 µg
Vitamin C (Ascorbinsäure) 60 mg
Vitamin D (Calciferol) 5 µg
Vitamin E (Tocopherol) 10 mg
Vitamin H (Biotin) 0,15 mg
Mineralstoffe
Eisen 14 mg
Iod 150 µg
Calcium 800 mg
Magnesium 300 mg
Phosphor 800 mg
Zink 15 mg

so da haste mal ne gute übersicht, die angegebenen werte sind jeweils 100 % der empfohlenen tagesdosis (um den begriff (und die damit verbundene institution) auch mal zu erwähnen, die 1990 durch EU-richtwerte abgeschafft wurde).

dabei sollte man beachten, dass zuviel nich immer gut sein muss, ein beipsiel wäre Vitamin C, da hab ich die daten gerade im kopf:

die 3-4 fache menge der empfohlenen tagesdosis kann sich schon negativ auf den körper auswirken (geht so in richtung vitaminshock, zumin sind die symptome ähnlich).

allerdings hatte ich bis jetzt nicht so die probleme damit, ich nehm fast täglich alle möglichen ergänzungsmittel (ob sie nun was bringen is ja egal, des beruhigt das gewissen, dass man wenigstens mit dem wichtigsten versorgt ist, wenn man sonst nichts ist oder nur mal was zwischendurch etc.)

Das einzige problem was bei mir da wenn überhaupt auftritt wäre vitamin C, den die tabletten enthalten schon 200% der RDA (gehen wir mal davon aus das der körper nur die hälfte umsetzt, da is das tagesmaß schon voll) und da lebensmittel ja gerne mit allem möglichen angereichert werden (und nicht nur die, hab heute auf meinem shampoo den hinweis entdeckt:

Hinweis für sportler: das Shampoo kann zu einem positivem Dopingtest durch Haarfolikel führen)

also bei deinem Zink liegt die RDA bei 15 mg.

das ist aber von mensch zu mensch unterschiedlich, das sollte man berücksichtigen, normalerwiese kann man sagen 300-400% sind nicht weiter schlimm (mal vom Vit. C abgesehen)

und es gibt auch mineralien bzw. vitamine, wo man keinen schaden bei weit höheren konzentrationen erkennen kann. (das geht soweit, dass man eher die Ld des stoffs erreicht, als das es sonst einen schaden für den körper hätte).

so denke mal is jetzt offensichtlich, das nutrition ein thema is mit dem ich mich so ein bisschen mehr ausseinander setzte *g* (prinzipiell aus gesundheitlichen gründen (max. leistung/effektivität etc. -> perfektionist) dann noch die gewichtsproblematik, möglichst alles was der körper brauch rein, aber keine kalorien (neuste anwandlung die mir persönlich aufgefallen ist: ich konsumiere keinen zucker, den der körper abbauen kann mit ausnahme von fruchtzucker, den man nunmal nicht vermeiden kann. Aber alle lebensmittel, wo künstlich zucker hinzugefügt wurde ist von meinem ernährungsplan gestrichen) (der besteht sowieso hauptsächlich aus kaffee, nikotin und kohlenhydraten sowie vitaminen und mineralien. Fett wird wenns geht absolut vermieden, oder zumindestens auf stark fettreduzierte lebensmittel zurück gegriffen (es sei denn ich hab mal lust aufn steak etc., dann muss fett halt sein, dann wird aber olivenöl genommen).

wo ich des gerade mal angesprochen hab: wie reduziert man eigentlich denn Fettanteil in Käse? find des irgendwie merkwürdig.

und wies aussieht, ist mein ernährungsplan auch nicht so der schlechteste, er enthält zwar ungesunde eingenschaften, aber mein körper ist überversorgt mit allem was er brauch und mein gewicht ist ideal:

BMI: 19,1 (kg/m²) (66/1,86²)
Idealer könnte das Gewicht nicht sein. Ständige Gewichtskontrollen oder Diät halten ist nicht notwendig. Wer bei diesen Werten noch ein wenig abnehmen möchte, sollte dies nur zum eigenen Wohlgefühl tun.

(info: 18,5-19,9 ideal gewicht; 20-24,9 normalgewicht alles drunter oder drüber sollte geändert werden -> über 30 definitiv zum arzt !!!!!!! das kann lebensbedrohlich sein)

ne ständige gewichtskontrolle führ ich trotzdem durch *g*

und da meine ernährung sich seit 4 jahren nicht wirklich geändert hat und ich in den letzten 3 wochen 15 Cheeseburger gegessen hab und 1 woche lang mich ausschließlich von cheeseburgern und mikrowellen fraß ernährt hab (dämliches britisches essen, kann denen mal wer beibbringen wie lebensmittel schmecken können?) hat sich mein gewicht kein stück verändert. Momentan isses sogar so, dass es morgends nachm aufstehen nicht wehtut bis ich was esse (gut da war der körperfettanteil wohl etwas sehr gering).

so und um zurück zu dem zink zu kommen:

nen kilo zinksulfid 97% liegt so bei ca. 30 €, was im verhältnis wohl sehr viel billiger sein dürfte als tabletten. so viel kannste mit dem zeug auch nicht falsch machen, da es als ungiftig eingestuft sein müsste (zumin. gibt der roempp keine gefahren an).

so und zum schluss noch oma's heißer tipp:

kein geld für calcium ausgeben, das is schwachsinn, das hat jeder in unbegrenztem umfang zuhause zur verfügung. am tag einfach 1 liter leitungswasser (am besten heiß ausm hahn und abkühlen lassen) trinken und der calcium bedarf ist mehr als gedeckt.

so und was immer wichtig ist: trinkt gefälligst ausreichend!!!! 3-5 Liter am tag sind keine qual sondern gesund!!! (und wenn es mit kraftsport verbunden ist, sollte es ruhig noch mehr sein)

kaffee zählt laut neusten untersuchungen übrigends im gegensatz zu Softdrinks mit zu den 3-5 Litern die man trinken soll.

so und jetzt gibbet nochn hinweis nich von meiner oma sondern von mir *g*:

hier mal nen paar wassersorten die ich persönlich als gut empfinde (geschmacklich und inhaltstechnisch):

- Volvic (der klassiker, gerne auch mit geschmack)
- Adelholzener (besonders gern Active O2, bringt zwar nix, aber schmeckt wie nen softdrink, enthält aber keine kalorien)
- evian ist auch immer ne ganz gute wahl, allerdings ist das nur gekühlt erträglich, warm finde ich schmeckt das nach synthetik

aber da sollte jeder im grunde selber wissen was er mag.

PS: für unsere softdrink fetischisten:

coke/sprite zero etc. zählen mit zu den getränken, da sie nicht wasserziehend sind (künstliche nicht abbaubare zucker etc.)
habs mal ausgerechnet, angabe ist (bei coke) 1 kcal pro 100 ml.

berechnet auf die gesamt menge enthalten an coffein und dem brennwert von coffein, bildet coffein ca. 43% der 1 kcal (die restlichen 57% entfallen auf farbstoffe und sonstige inhaltstoffe)

das erklärt auch warum bei sprite (keine farbstoffe) 1 kcal pro 250 ml enthalten ist.

boah über des thema könnt ich ewig schreiben, aber mach hier wohl mal lieber schluss weil's wohl eh keiner mehr liest und der beitrag sonst zu lang ist.

_________________
mfg.

C8H10N4O2


11.01.2007, 20:48
Profil E-Mail senden
Chemie Freak
Benutzeravatar

Registriert: 06.12.2005, 19:14
Beiträge: 959
Beitrag 
ICH habs gelesen! :wink:

3 - 5 Liter pro Tag trinken? Ok, dann bin ich im soll :) Hab heut schon mehr als 3 Liter Wasser getrunken, inner Schule 1,5l (normal isses etwas weniger, hatten Sport da geht das locker) und so um 2 Uhr oder so nochmal eben 1,5l und zwischendurch immer was... Und gleich trink' nochmal nen Liter oder mehr :D

Ich hab mir das mal irgendwann angewöhnt einfach immer viel zu trinken und seitdem zieh ich mir immer Wasser wie sonst was rein :D

Ich trinke aber nur von Wasser so große Mengen :angle:

Cola oder sowas trinke ich nie, selbst wenn ich die Wahl hab zwischen Softdrink und Wasser bevorzuge ich Wasser, da mir son Softdrink nicht genug Durst löscht :)

Der Wasserhaushalt ist ja auch nur dann spitze, wenn der Urin richtig durchsichtig und nicht gelb ist, daran "messe" ich auch immer. Wenn der Urin komplett klar ist, dann ist es perfekt.

So, jetzt zieh ich mir nochmal ne 1,5l Flasche rein 8)

Mfg

Bomb


Zuletzt geändert von Bomb am 11.01.2007, 22:12, insgesamt 1-mal geändert.

11.01.2007, 22:05
Profil
Chemie Freak

Registriert: 09.01.2007, 18:04
Beiträge: 955
Beitrag 
Diese RDA-Tabellen werden wohl alle 20 Jahre aktualisiert...
Und sie gelten für Otto Normalverbraucher, der keinen Sport treibt und viel TV guckt... Aber das wollen die Mediziner nie zugeben... meistens sind es dieselben Ärzte, die steif und fest behaupten, Testosteron hätte keinen Einfluß auf das Muskelwachstum...

Im Ernst: zum Zink sei noch gesagt, daß die erwähnten Zinkpräparate organische Salze sind. Z.B. Zinkgluconat, Zinkorotat etc.
Zinkoxid und Zinksulfid dürften unerhörte Wirkungen im Magen zeitigen...
Die maximal zuläßige Tagesdosis beträgt 150mg.


11.01.2007, 22:12
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2005, 23:23
Beiträge: 1047
Beitrag 
scopolamin2 hat geschrieben:
Zinkoxid und Zinksulfid dürften unerhörte Wirkungen im Magen zeitigen...

versteh den Satz grad nicht richtig, du meinst das diese Stoffe sich negativ auf den Körper auswirken?
Hab grad geschaut und ich hab nen Präperat mit Zinkoxid und eins mit Zinkgluconat.
Vitamin A ist in höheren Dosen afaik schädlich für die Knochen.

_________________
Bild


11.01.2007, 22:45
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2005, 16:21
Beiträge: 2055
Wohnort: Köln
Beitrag 
@Bomb: ich trinke auch prinzipiell nur große mengen wasser *g*

cola etc. trink ich nur wenn ich da alkohol reinmische *G*

_________________
mfg.

C8H10N4O2


11.01.2007, 23:08
Profil E-Mail senden
Chemie Freak

Registriert: 09.01.2007, 18:04
Beiträge: 955
Beitrag 
n2O_0b hat geschrieben:
scopolamin2 hat geschrieben:
Zinkoxid und Zinksulfid dürften unerhörte Wirkungen im Magen zeitigen...

versteh den Satz grad nicht richtig, du meinst das diese Stoffe sich negativ auf den Körper auswirken?


Laß mal die beiden mit Salzsäure reagieren! Zinkoxid dürfte ein gutes Antacidum sein, aber Zinksulfid dürfte zuerst Schwefelwasserstoff, anschließend Hydrogensulfid bilden, die beide dem Körper nicht zuträglich sind.
Die Giftigkeit von Schwefelwasserstoff übersteigt bei weitem jene von Blausäure.


12.01.2007, 10:57
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Bottom