Top

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
 Nasenbluten? Kopf in den Nacken oder er nicht?! 

Soll man bei Nasenbluten den Kopf in den Nacken tun oder nicht?
Umfrage endete am 05.06.2008, 18:26
Ja, in den Nacken 20%  20%  [ 2 ]
Nein er raus laufen lasen 80%  80%  [ 8 ]
Is egal es bringt beides nichts 0%  0%  [ 0 ]
Abstimmungen insgesamt : 10

 Nasenbluten? Kopf in den Nacken oder er nicht?! 
Autor Nachricht
Chemie Junior

Registriert: 17.04.2008, 21:15
Beiträge: 23
Beitrag Nasenbluten? Kopf in den Nacken oder er nicht?!
Soll man den Kopf bei Nasenbluten in den Nacken tun oder er das Blut rauslaufen lasen?
Oder bringt das alles nichts?

_________________
ein Meister der den Titel Meister hat ist immer noch kein Meister wenn er keinen Meister hat


16.05.2008, 18:26
Profil
Chemie Senior
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2008, 22:18
Beiträge: 233
Wohnort: Ruhrgebiet
Beitrag 
Rauslaufen lassen! Dazu am besten was kaltes in den Nacken -> zieht die Gefäße zusammen. Wenn es vorne in der Nase blutet, kannst du auch die Nasenflügel zusammendrücken (zwischendurch immer mal kurz Blut ablaufen lassen).

Kopf innen Nacken führt nur dazu, dass dir das Blut in den Rachen und in den Magen läuft -> dir wird schlecht. Und Erbrechen macht es ja nu nicht wirklich besser...

_________________
Science - The Difference


16.05.2008, 21:24
Profil
Chemie God

Registriert: 14.12.2002, 16:03
Beiträge: 8690
Wohnort: Im Kaff Der Guten Hoffnung
Beitrag 
kopf nach vorne, damits halt nicht in den Hals läuft.

Es hat halt nix hinter den Mandeln zu suchen.

Und was kaltes in den Nacken legen. Nasser kalter Waschlappen reicht da schon.

_________________
wie kann ich mich hier desintegrieren?


16.05.2008, 22:16
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2004, 09:34
Beiträge: 1189
Beitrag 
Ganz einfach: Tampon rein...entweder der Freundin mopsen (wobei dann das Bändchen nervig vorm Mund rumbaumeln dürfte) oder selberdrehen, sprich n Stück Tempo oder Klopapier so verdrillen, dass das Ding das gesamte Nasenloch ausfüllt...bei Bedarf wechseln. (die Selbstgedrehten sind sowieso besser Bild

Bei stärkerer Blutung was kühles in den Nacken...alles was nach ner halben bis dreiviertelstunde nicht aufgehört hat: Arzt/RTW

_________________
"Wer nichts weiss, muss alles glauben"
Marie von Ebner-Eschenbach


17.05.2008, 11:00
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2005, 12:05
Beiträge: 1230
Wohnort: Wien
Beitrag 
Am besten durch die Nase rausrinnen lassen und wie schon erwähnt was kaltes ins Genick.
Tampon nur temporär weil das Blut sonst wie gesagt eventuell in den Magen kommt und dort sehr stark emetisch wirkt und das gitb ne Sauerei.

Rettung nur rufen, wenns echt nicht aufhört nach 45min oder wenn du Blutverdünnende Medikamente nimmst.

_________________
Dosis venenum facit.
--
Mein Blog
Jabber: Potassium@potajabber.ath.cx


23.05.2008, 18:56
Profil E-Mail senden
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2004, 09:34
Beiträge: 1189
Beitrag 
emetisch...auch noch nicht gehört, aber man lernt ja nie aus ;-)

Also ich hab schon oft Blut geschluckt beim Nasenbluten (hab ich früher sehr oft und teilweise auch heftig gehabt), aber schlecht geworden ist mir eigentlich nie...
Und durch das tamponieren (regelmäßige Wechsel vorausgesetzt) dürfte die Soße doch eigentlich nur in den Zellstoff wandern(also zum großen Teil) und nicht allzuviel Richtung Verdauungstrakt wandern, oder täusch ich mich?

Muss beim nächsten Mal drauf achten...

_________________
"Wer nichts weiss, muss alles glauben"
Marie von Ebner-Eschenbach


23.05.2008, 22:50
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2005, 12:05
Beiträge: 1230
Wohnort: Wien
Beitrag 
siehe Emetikum.

ja, aber wenndu nur zustoppelst rinnts irgendwann nach hinten....deswegen mus der bogdansche zwickel im auto runter....und her mit der nierentasse....najo wuascht

_________________
Dosis venenum facit.
--
Mein Blog
Jabber: Potassium@potajabber.ath.cx


24.05.2008, 01:12
Profil E-Mail senden
Chemie Junior

Registriert: 09.08.2008, 01:56
Beiträge: 4
Beitrag 
:oops: auch wenn es schon was her ist. handelsübliche ob´s von der freundin oder auch selbst gedrehte sollte man sich nicht in die nase "stopfen" da 1: infektionsgefahr besteht
2: diese sachen nicht für offene wunden geeignet sind(bei nasen blutenübrigens fast immer^^) da sie an der wunde festkleben könnten und es somit verschimmern können

ansonsten immer schön kopf nach vorn beugen und lauwarmen umschlag im nacken legen ;)

mfg
rettsan


09.08.2008, 02:03
Profil
Chemie God

Registriert: 14.12.2002, 16:03
Beiträge: 8690
Wohnort: Im Kaff Der Guten Hoffnung
Beitrag 
Zitat:
da 1: infektionsgefahr besteht


Frischer Zellstoff ist sauberer als Dein Finger.
Oder hast Du noch nie gepopelt *schnipp*?

:lol:

_________________
wie kann ich mich hier desintegrieren?


09.08.2008, 07:32
Profil
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 05.02.2003, 08:38
Beiträge: 8279
Beitrag 
rettsan hat geschrieben:
...
2: diese sachen nicht für offene wunden geeignet sind(bei nasen blutenübrigens fast immer^^) da sie an der wunde festkleben könnten und es somit verschimmern können
...


Naja, wenn ein Tampon nicht für offene Wunden ist, wofür denn dann?
Oder anders ausgedrückt, die "offene Wunde" befindet sich soweit von der "Verbandsstelle" entfernt, daß es wohl kein Problem darstellen sollte. Und ähnlich verhält es sich bei Nasenbluten (wenn man nicht gerade aufgrund einer extrem empfindlichen Nasenschleimhaut blutet): die Ursache für´s Bluten ist meist etwas weiter hinten.
Und wenn man eben den Stopfen häufig genug wechselt, klebt auch nix fest.

Ein Trick, den mir übrigens ein Rettungsassi mal veraten hat, wäre, das eine Loch zuhalten, und dann vorsichtig durchs andere einatmen. Natürlich erst, nachdem die Blutung etwas zurückgegangen ist, und man so die ganze Soßen nicht mehr hochzieht. Das darf natürlich nicht passieren.
Hintergrund: Dadurch gerinnt das Blut schneller, und die Wunde schließt sich von selber. Wie gesagt, gaaanz vorsichtig, damit man nichts wieder hochzieht!

_________________
Gruß, Morienus


09.08.2008, 09:21
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2004, 09:34
Beiträge: 1189
Beitrag 
rettsan hat geschrieben:
:oops: auch wenn es schon was her ist. handelsübliche ob´s von der freundin oder auch selbst gedrehte sollte man sich nicht in die nase "stopfen" da 1: infektionsgefahr besteht

Sorry, aber das halte ICH (als medizinischer Laie) für Quatsch! Dann dürfte ich auch kein Pflaster, keinen Verband, keine Kompresse auf eine Wunde packen (direkter Wundkontakt)...bei der Zustöpselmethode verhinder ich nur, dass die ganze Chose auf Klamotten o.ä. landet...die Wunde selber bleibt offen und kann vorschriftsmäßig ausbluten.

Wenn man natürlich unbedingt ne ganze Küchenrolle in die Nase steckt, dann könntest du da recht haben...;-)

Und dass man diese Stöpsel nur solange wie nötig drinlässt gebietet schon das Gefühl in der Nase und die Optik (Man sieht schon ziemlich dämlich aus wenn man was selbstgedrehtes in der Nase hat...wenn dann noch n blaues Bändchen rumbaumelt, braucht man sich über zuwenig Aufmerksamkeit der Mitmenschen keine Gedanken machen...;-) )

_________________
"Wer nichts weiss, muss alles glauben"
Marie von Ebner-Eschenbach


09.08.2008, 11:57
Profil
Chemie Junior

Registriert: 09.08.2008, 01:56
Beiträge: 4
Beitrag 
Zitat:
Sorry, aber das halte ICH (als medizinischer Laie) für Quatsch! Dann dürfte ich auch kein Pflaster, keinen Verband, keine Kompresse auf eine Wunde packen (direkter Wundkontakt)...bei der Zustöpselmethode verhinder ich nur, dass die ganze Chose auf Klamotten o.ä. landet...die Wunde selber bleibt offen und kann vorschriftsmäßig ausbluten.


das ist nicht richtig die pflaster auflage sind aus spiezeilen textilien gemacht di nicht und sehr gering gleben können

verbämde soll man sowieso nicht ohne kompresse auf wunden legen

und die kompressen verkleben nicht


11.08.2008, 13:57
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2004, 09:34
Beiträge: 1189
Beitrag 
rettsan hat geschrieben:
das ist nicht richtig die pflaster auflage sind aus spiezeilen textilien gemacht di nicht und sehr gering gleben können


Da diskutieren wir dann nochmal drüber wenn du das gute alte hansaplast (die tolle Meterware) auf ne frische Schürfwunde gepappt hast und dir das Pflaster 2 Tage später wieder abruppen willst...;-) :twisted: :D

btw: Bitte vor'm abschicken des Posts einmal Korrektur lesen...da ist ja wirklich Rätselraten angesagt...nix für ungut!

_________________
"Wer nichts weiss, muss alles glauben"
Marie von Ebner-Eschenbach


11.08.2008, 14:24
Profil
Chemie Senior
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2007, 21:22
Beiträge: 260
Wohnort: NW-Schweiz
Beitrag 
Ich hab mal gehört, dass man im Krankenhaus dann eine Tamponade aus Watte (?) dann die Nase hoch stopft, die dann auch helfen soll, die Blutung zu stillen.

Weiss da jemand Näheres? Ich habs eben nur von nem Kumpel gehört...

lg

_________________
Aus Fehlern lernt man erst, wenn man sie als solche erkannt hat.

Bild


11.08.2008, 14:32
Profil
Chemie Junior

Registriert: 09.08.2008, 01:56
Beiträge: 4
Beitrag 
Ja das ist schon richtig,
aber die im Krankenhaus benutzen meines wissens nach Tamponagen extra für nasen , z.b nach Nasen Op´s

Die bekommt man auch in jeder Apotheke


11.08.2008, 22:39
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Bottom