Top

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
 photometrische Calciumbestimmung 
Autor Nachricht
Chemie Member

Registriert: 08.09.2006, 20:19
Beiträge: 62
Wohnort: Hamburg
Beitrag photometrische Calciumbestimmung
Hallo,
ich hab heute eine Photoemtrische Calciumbestimmung gemacht und soll zu morgen ein Rechenergebnis angeben, leider weiß ich nicht wie man es rechnet, da wir es ziemlich umständlich gemacht haben.

Wir haben zuerst 25mL einer Milch verschwelt und die Asche ausgewogen, diese betrug bei mir 7,11g pro Liter.
Anschließend wurde die Asche mit Salpetersäure aufgelöst und auf 100mL aufgefüllt. Von diesen 100mL sollten wir 1mL entnehmen und in einem neuen Kolben abpipettieren und anschließend wieder auf 100mL auffüllen.
Die Lösung wurde dann photometrisch bestimmt und da hatte ich einen Wert von 1,189mg/L raus

Nun soll ich anhand der Daten angeben, wie viel Calcium in der Probe für 100mL enthalten sein.
Ich hab da gerade keine Ahnung, da es bei uns hieß, alle Proben hätten einen Wert zwischen 100-150mg und ich mit dem Rechnen deswegen gar nicht klar komme.

Es würde mir schon reichen, wenn ich auch nur einen Denkanstoß oder einen Rechenanfang bekommen würde


22.04.2008, 13:40
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag 
moin chelsea...

da du "denkanstoesse" haben wolltest:

du hast da mehrere verduennungsreihen / konzentrationsschritte hintereinander.

schreib dir jeden schritt mal auf, beginnend mit "von einem liter milch nehme ich mir 25 ml", und sage einfach mal in dem einen liter milch seien JETZT NUR FUER DICH ZUM DENKEN angenommene EIN GRAM calcium

schreib die nach jedem schritt auf wieviel du davon von a nach b uebernimmst, und wie du es dann verduennst (oder eben konzentrierst)

wenn du dir da ein wenig uebersicht reingebracht hast solltest du eigentlich sehen was dir aus einem gram calcium geworden WAERE wenn es den prozess durchlaufen haette, welche konzentration du also photometrisch gefunden haettest.
und die tatsaechlich gefundene konzentration mit deiner angenommenen zu vergleichen ist dann nur noch EIN dreisatz

und wenn du das so gemacht hast wirste feststellen :a) es geht auch einfacher zu rechnen b) du hast aber ne menge mehr dabei gelernt

gruss

ingo

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


22.04.2008, 22:39
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Bottom