Top

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
 ChemieFacharbeit Schwefel-Feuer-Regen über Sodom & Gomor 
Autor Nachricht
Chemie Freak
Benutzeravatar

Registriert: 11.04.2007, 08:25
Beiträge: 923
Wohnort: Berlin
Beitrag 
lichtglanz hat geschrieben:
1) hab das jetzt mit <-- --> so gemacht. oder wie bekomme ich die zwei übereinander bei word? ...
ich glaube, das geht bei word nicht. da müsstest du ein bild von zeichnen und das immer einfügen oder so.

lichtglanz hat geschrieben:
... 2) ich bräuchte noch ein bild von nem schwefelring oder wie sich das nennt. ...
Bildwannenform
Bildsesselform

lichtglanz hat geschrieben:
... 3) "Sowohl durch Oxidation von Schwefelwasserstoff oder Reduktion von Schwefeldioxid kann das Element in reiner Form gewonnen werden."
stimmt das? reaktionsgleichung? ...
H[sub]2[/sub]S + 2H[sub]2[/sub]O --> S + 2H[sub]3[/sub]O[sup]+[/sup] + 2e[sup]-[/sup]
SO[sub]2[/sub] + 4H[sub]3[/sub]O[sup]+[/sup] + 4e[sup]-[/sup] --> S + 6H[sub]2[/sub]O

lichtglanz hat geschrieben:
... 4) "Das Schwefeldioxid verwendet man zur Darstellung von Schwefelsäure"
stimmt das? ...
über zahlreiche zwischenschritte ja - siehe (doppel-) kontaktverfahren!

lichtglanz hat geschrieben:
"Erstere Säure zerfällt bei Wärme wieder in ihre Ausgangsprodukte. Deswegen kann eine Bildung von schwefliger Säure bei der Vernichtung der Städte nicht möglich gewesen sein. Ähnliche Erscheinungen laufen bei der Schwefelsäure ab."

stimmt das?
soweit ich weiß, ist die schwefelsäure thermodynamisch recht stabil, also würde ich mich da nicht zu weit aus dem fenster lehnen!

_________________
- MoD -
Nur selten müssen wir zwischen zwei möglichen Maßnahmen wählen, denn auch die Tatenlosigkeit ist stets eine gangbare Alternative.


14.02.2008, 23:01
Profil E-Mail senden
Chemie Junior

Registriert: 12.02.2008, 23:14
Beiträge: 16
Beitrag 
Master of Disaster hat geschrieben:
lichtglanz hat geschrieben:
1) hab das jetzt mit <-- --> so gemacht. oder wie bekomme ich die zwei übereinander bei word? ...
ich glaube, das geht bei word nicht. da müsstest du ein bild von zeichnen und das immer einfügen oder so.

ja, ich habs hinbekommen *freu*

Master of Disaster hat geschrieben:
lichtglanz hat geschrieben:
... 2) ich bräuchte noch ein bild von nem schwefelring oder wie sich das nennt. ...
Bildwannenform
Bildsesselform

hab mir das anders vorgestellt. trotzdem danke :)

Master of Disaster hat geschrieben:
lichtglanz hat geschrieben:
... 4) "Das Schwefeldioxid verwendet man zur Darstellung von Schwefelsäure"
stimmt das? ...
über zahlreiche zwischenschritte ja - siehe (doppel-) kontaktverfahren!

was ist eigentlich mit darstellung gemeint?

schreibt man nach einer gradzahl ein leerzeichen. also 119°C oder 119 °C?


15.02.2008, 12:03
Profil
Chemie Freak
Benutzeravatar

Registriert: 11.04.2007, 08:25
Beiträge: 923
Wohnort: Berlin
Beitrag 
ich seh gerade: meine bilder zeigen einen möglichen S[sub]6[/sub]-ring. der S[sub]8[/sub]-ring sieht anders aus, aber da finde ich jetzt auch keine bilder zu!

darstellung = herstellung
aber man unterteilt das inoffiziell noch: darstellung ist im labor im kleinen maßstab, herstellung ist großtechnisch.

ich schreibe immer 87,6°C, 12min, 13m, usw. also die einheit direkt an den wert ran..!

_________________
- MoD -
Nur selten müssen wir zwischen zwei möglichen Maßnahmen wählen, denn auch die Tatenlosigkeit ist stets eine gangbare Alternative.


15.02.2008, 19:16
Profil E-Mail senden
Chemie Junior

Registriert: 12.02.2008, 23:14
Beiträge: 16
Beitrag 
kann mal jemand auf http://home.arcor.de/an-rhena/fagl.htm nachsehen, ob das pink hinterlegte i.o. ist?

wenn dies dann passt, müsst ja alles rechtens sein. oder???

muss nur noch das anlagenverzeichnis erstellen bzw. in ordnung bringen :)


16.02.2008, 14:25
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag 
hi,

anmerkungen zu deiner facharbeit:
S4/Z25 "giftig" ist ein genau definierter Begiff bei chemikalien. S02 ist NICHT giftig in diesem sinne.
S5/Z3,4 "krebserregend" und "krebsverdaechtig" sind ebenfalls genau definiert. SO2 faellt nicht darunter.
(ich rate zu konservativer deklaration,: nicht jeder hysteriker der mal irgendwo rumphantasiert das ja "alles krebserregend" ist sollte in einer facharbeitz zitiert werden. die korrekte einstufung von SO2 ist "C": aetzend )
S5/Z7-8 "kraeftiges oxidationsmittel": nein. das eigentliche oxidationsmittel, und selbst das ist eher mittelmaessig , ist SO3, nicht H2SO4. "kraefig" wuerde ich ab KMnO4 akzeptieren, und davon ist schwefelsaeure im normalpotential meilenweit entfernt. um das net zu sehr auszuwalzen: lass einfach den zusatz "kraeftig" weg, dann sollte es durchgehen
S5/Z34 "schmelzpunkt" ist hier net korrekt (es muss "zersetzungspunkt" heissen), da es sich net um schmelzen handelt. der stoff zersetzt sich unter co2-abgabe, wobei calciumoxid ("gebrannter kalk") entsteht. calciumoxid ist bis mitte ~ 2500 grad fest. es entsteht also auch keine calciumoxidschmelze bei ~ 850 grad.
s9/Z3-4 hypozentren koennen in sehr verschiedenen tiefen liegen, je nach tektonischem prozess um den es geht - und da gibts mehrere.
"Ein derart...Hypozentrum" ist ungeschickt formuliert. Besser: diesen Entstehungsort nennt man Hypozentrum.
S9/Z18-26 für einen solchen erdrutsch gibt es keinerlei geologische hinweise. eine solche spekulation ist also nicht statthaft.
S9/Z29ff (kapitel 4.2) es gibt einen gewaltigen unterschied zwischen vulkanasche (pyroplastische stroem usw..) und lava, den verwischt du hier. lavaablagerungen hast du als folge unmittelbar benachbarter vulkanaktivitaet, bei dem geschmolzenes gestein "ausgeschuettet" wird. davon gibts da keine spur. vulkanasche kann hingegen ueber hunderte und tausende von kilometern verweht werden, muss also in ihrer oertlichen ablagerung nicht notwendiger weise mit lokaler seismischer aktivitaet korrellieren. pyroplastische stroeme (vesuv) sind sonn mittelding. aber auch die: fehlanzeige im nahen/mittleren osten, mangels vulkanen.
S11/Z11-12 der groesste einschlagkrater den wir kennen liegt unter der halbinsel yukatan in mexiko, hat nen durchmesser von mehreren hundert kilometern und war vermutlich direkt mit dem ende der saurier verknuepft (kt-grenze)
S11/Z13-16 nein. um verwuestungen anzurichten muss ein meteorit nicht einschlagen und nen krater machen. er kann - und das kommt wesentlich haeufiger vor - auch schlicht beim eintritt noch in der luft explodieren, und dabei im umkreis vieler hundert quadratkilometer alles plattmachen, ohne dass von ihm auch nur ne spur uebrig bleibt - so geschehen anfang des 20. jahrhunderts ueber sibirien. sonne nummer reicht und drunter ist alles platt wie nach nem guten dutzend h-bomben...

soderle. gesamtchemisch steht die sache auf ausgesprochen toenernen fuessen, und auch geologisch. deine quellen sind, hmm..sagen wir mal "sehr ausgewaehlt". aber das ist letztendlich deine sache, dein glaube, und ich moechte das dann auch hier net weiter kommentieren. viel erfolg dir weiterhin

gruss

ingo

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


16.02.2008, 16:48
Profil
Chemie Junior

Registriert: 12.02.2008, 23:14
Beiträge: 16
Beitrag 
magician hat geschrieben:
S4/Z25 "giftig" ist ein genau definierter Begiff bei chemikalien. S02 ist NICHT giftig in diesem sinne.


echt?
warum steht da in meinem buch (abiturwissen-chemie) was anderes??
oder: http://www.praxair.com/praxairgermany.n ... .10.16.pdf
hab mir *giftig* suchen lassen. mind. 4 mal mit SO2 in verbindung.


17.02.2008, 15:02
Profil
Chemie Junior

Registriert: 12.02.2008, 23:14
Beiträge: 16
Beitrag 
das:
"Daraus lässt sich schließen, dass Schwefel ab dieser Temperatur dünnflüssig ist. Hierbei besitzt er, wie im festen Zustand, Ringe aus acht Schwefelatomen. Bei weiterem Erhitzen wird das Chalkogen ab 159 °C dunkelbraun und zähflüssig. Jene Ringe brechen auf und es bilden sich lange Schwefelketten. Steigt die Temperatur noch höher, zerfallen diese zu kleineren Bruchstücken, was dazu führt, dass die Masse wieder dünnflüssiger wird und sich kleinere achtatomige Moleküle formen."
ist i.o.???


17.02.2008, 15:24
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag 
die klassifizierungsvorschriften sind da eindeutig. "giftig beim einathmen" in einem - von einer firma zu verantwortenden - sicherheitsdatenblatt ersetzt NICHT die "offizielle" einklassierung von amtlicherseits dafuer authorisierter seite. fuer sowas gibts kommissionen, und DEREN wort ist gesetz.
im extremfall koenntest du die ersteller dieses sdbl zwingen, entsprechend zu korrigieren, und in der tat erfolgt sowas amtlicherseits gelegentlich, wenn auch eher bei unzutreffend harmloser deklaration.

schulbuecher als quelle sind notorisch unzuverlaessig. die anzahl der fachlichen klopse ist i.a. haarstraeubend, gab da neulich sogar mal ne untersuchung zu.

kurz: einzig belastbar, und meiner empfehlung nach ausschliesslich in der facharbeit heranzuziehen, ist die klassifikation "c": aetzend, alles andere ist in diesem sinne schlicht unrichtig

btw: vulkane emitieren im eruptionsfall in der regel KEINEN elementaren schwefel in nennenswerten mengen, schon gar net als "baellchen". die schwefelsablagerungen an den vulkanraendern sind sekundaerprozesse....
aber ich sagte ja, dat steht auch chemisch auf toenernen fuessen

gruss

ingo

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


17.02.2008, 15:26
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag 
zu deiner nachfrage:

was du beschreibst ist das verhalten reinen, isolierten schwefels im thermodynamischen gleichgewicht, und selbst das nur unvollstaendig. ja, die hauptmodifikation des schwefels unter ausgewaehlten bedingungen ist s8, aber dann eben net nur, und die nummer ist bunt, unuebersichtlich, erst teilweise wirklichaufgeklaert und zu lang um das hier runterzubeten. die phasendiagrame elementaren schwefels sind eben nicht trivial, selbst im thermodynamischen gleichgewicht.

aber: du hast aber WEDER reinen schwefel NOCH ein thermopdynamisches gleichgewicht NOCH so niedrige temperaturen beim vulkanausbruch.

schwefel siedet bei ~ 450 grad, und sublimiert bereits merklich drunter, da sind niedertemperaturmodifikationen voellig unerheblich bei einem vulkanausbruch. neben elementarem schwefel sind H2S und SO2 viel wichtiger in der matrix, plus die frage wieviel sauerstoff da wann wo rankommt, plus was da mitm staub los ist usw...
da ist null gleichgewicht, die situation ist ausschliesslich kinetisch und chaotisch kontrolliert. ein deduzieren der - wie du es getan hast - produkte aus der chemie des reinen schwefels halte ich daher fuer "toenerne fuesse".
das system ist viel zu komplex um es so, wie du es da gemacht hast, zu betrachten und zu hoffen, dass deine ueberlegungen auch nur ansatzweise etwas mit der realitaet zu tun haben muessen.


entschuldige bitte die deutlichen worte, ich moechte deinen glauben hier net attackieren, aber du fragtest nach wissenschaftlicher substanz, und dies ist, ohne dass du das bitte persoenlich nimmst, meine professionelle meinung zum sachverhalt

schoenen sonntag noch

ingo

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


17.02.2008, 15:41
Profil
Chemie Junior

Registriert: 12.02.2008, 23:14
Beiträge: 16
Beitrag 
magician hat geschrieben:
S9/Z18-26 für einen solchen erdrutsch gibt es keinerlei geologische hinweise. eine solche spekulation ist also nicht statthaft.
sieh mal bei http://de.wikipedia.org/wiki/Sodom_und_Gomorrha#Reale_Existenz

magician hat geschrieben:
S11/Z11-12 der groesste einschlagkrater den wir kennen liegt unter der halbinsel yukatan in mexiko, hat nen durchmesser von mehreren hundert kilometern und war vermutlich direkt mit dem ende der saurier verknuepft (kt-grenze)
schau mal: http://de.wikipedia.org/wiki/Meteoriten ... hlagkrater
habs jetzt in "ein großer" umgeschrieben.

magician hat geschrieben:
S11/Z13-16 nein. um verwuestungen anzurichten muss ein meteorit nicht einschlagen und nen krater machen. er kann - und das kommt wesentlich haeufiger vor - auch schlicht beim eintritt noch in der luft explodieren, und dabei im umkreis vieler hundert quadratkilometer alles plattmachen, ohne dass von ihm auch nur ne spur uebrig bleibt - so geschehen anfang des 20. jahrhunderts ueber sibirien. sonne nummer reicht und drunter ist alles platt wie nach nem guten dutzend h-bomben...
tunguska-ereignis. ich weiss :)
danke, hatte diesen aspekt vergessen hinzuschreiben.... habs mit rot in punkt 4.3 eingeändert.

ich hab gehört, das bei der vulkanasche der schwefelanteil an die 40 % ist. hab gegooglet, aber nichts brauchbares gefunden!??[/quote]


17.02.2008, 17:15
Profil
Chemie Junior

Registriert: 12.02.2008, 23:14
Beiträge: 16
Beitrag 
magician hat geschrieben:
btw: vulkane emitieren im eruptionsfall in der regel KEINEN elementaren schwefel in nennenswerten mengen, schon gar net als "baellchen". die schwefelsablagerungen an den vulkanraendern sind sekundaerprozesse....
aber ich sagte ja, dat steht auch chemisch auf toenernen fuessen
die bälle sind in bezug mit dem schwefel-feuer-regen. somit KANN man ja nen vulkanausbruch ausschließen :D


17.02.2008, 17:22
Profil
Chemie Junior

Registriert: 12.02.2008, 23:14
Beiträge: 16
Beitrag 
magician hat geschrieben:
das system ist viel zu komplex um es so, wie du es da gemacht hast, zu betrachten und zu hoffen, dass deine ueberlegungen auch nur ansatzweise etwas mit der realitaet zu tun haben muessen.
japp, viel zu komplex. hätte ich davor nicht gedacht. dadurch bin ich auch an meine chemischen-wissenstandsgrenzen gekommen...

magician hat geschrieben:
entschuldige bitte die deutlichen worte, ich moechte deinen glauben hier net attackieren, aber du fragtest nach wissenschaftlicher substanz, und dies ist, ohne dass du das bitte persoenlich nimmst, meine professionelle meinung zum sachverhalt
für mich stand nicht im vordergrund, die realität dieses vorgehens zubeweisen. sondern nachzugehen, was da chemisch bei *dieser vernichtungsart* abgelaufen ist. somit ist es -meiner meinung nach- wissenschaftliche substanz ;-) deswegen: DANKE
aber die fragen, die sich jeder zu diesem thema stellt, wollt ich dann doch beantworten :)


17.02.2008, 17:34
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag 
hi,

gemeint ist bei dem schwefelgehalt NICHT elementarer schwefel, sondern gesamtschwefel in der matrix, von sulfat ueber sulfid bis sonstwas...

dein hinweis auf wicki...nunja.... das wird jetzt ne quellendiskussion . wenn ich mal in das "quellenverzeichnis" am ende des beitrags gucke, und dort nur bibelstellen finde....
graham harris ist uebrigens in fachkreisen..huestel.."kontrovers diskutiert"?... und mehr als spekulationen sind da, wenn du das mal genau liest, NICHT genannt...koennte so und so gewesen sein...

kurz, ueberzeugt net wirklich fuer mich, auch nicht naeherungsweise.
aber darum gehts ja auch net.

ich hoffe ich konnte dir fachlich soweit weiterhelfen, und wuerde anregen den diskussionsteil "glaubwuerdigkeit der bibel als dokument" einfach auszuklammern.
ich respektiere deine einstellung, teile sie aber nicht. koennen wir es dabei belassen?

gruss

ingo

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


17.02.2008, 17:40
Profil
Chemie Junior

Registriert: 12.02.2008, 23:14
Beiträge: 16
Beitrag 
magician hat geschrieben:
dein hinweis auf wicki...nunja.... das wird jetzt ne quellendiskussion . wenn ich mal in das "quellenverzeichnis" am ende des beitrags gucke, und dort nur bibelstellen finde....

ich respektiere deine einstellung, teile sie aber nicht. koennen wir es dabei belassen?


die bibelstellen haben nichts mit dem erdbeben zu tun. da würde die bibel sich ja widersprechen, wenns doch ein erdbeben wär :)
ich kenne aber auch einige andere, die unabhängig von der wikiquelle meinen, es war ein erdbeben.

ja, können wir so belassen. :)


17.02.2008, 18:10
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Bottom