Top

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
 Oberfläche von Atomen 
Autor Nachricht
Chemie Junior

Registriert: 02.07.2008, 10:38
Beiträge: 2
Beitrag Oberfläche von Atomen
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach der Oberfläche von Atomen für Adsorptionsmessungen. Das Gerät an welchem ich die Messung durchführe, hat schon einige Elemente mit den entsprechenden Daten von sich aus gespeichert. Nun will ich aber Gold vermessen und dies ist dort nicht vorgegeben, so dass ich die physikalischen Daten selbst eintragen muss. Eigentlich habe ich alle Werte nur eben nicht die Oberfläche eines Goldatoms [°A2 /pro atom]. Meine erste Überlegung war, dass ich den Radius verwende und damit die Oberläche einer Kugel berechne. Das haut aber leider nicht hin, wie ich merke, wenn ich eine Kontrollrechung für die bereits eingetragenen Elemente durchführ. So kommt zum Beispiel im Fall für Nickel 22,9 °A2/Atom raus, anstatt der vorgegebenen 6,494 °A2/Atom. Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen oder irgendein Buch nennen, wo man das nachlesen kann?
Das "°A/Atom" soll übrigens bedeuten Quadratangström pro Atom. Hab' leider nicht herausgefunden, wie man hier hochstellen kann.
Es würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

Viele Grüße

Nikolas


02.07.2008, 11:35
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag 
moin moin,

und willkommen im forum


also, erstmal wg. "formatieren": du hast "oben" so knoeppsken, u.a. "Sup" und "Sub", wobei "Sup" dir [sup]hochstellt[/sup], "Sub" dir [sub]tiefstellt[/sub] wenn du etwas markiert hast und dann da einmal draufdrueckst.

soderle. inhaltlich: yep, wenn du das so machst wie du es gemacht hast bekommst du die "oberflaeche" eines atoms, wobei das natuerlich auch wieder schon eine fast philosophische diskussion ist was eigentlich der "radius" bedeutet mit dem du da dann arbeitest.

du bekommst hingegen NICHT die ANTEILIGE oberflaeche pro atom einer oberflaeche!
die dinger bilden im idealen modell ja z.b. kubisch dichteste kugelpackungen, und da guckt eben nur ein teil des atoms (und in der zweiten lage dann noch weniger) nach "oben"
darin liegt denke ich dein hauptproblem. das koenntest du jetzt natuerlich mathematisch korrigieren, wobei das dann net ganz trivial ist, es sei denn du machst das was du fuer nickel gemacht hast mal fuer zwei drei weitere elemente, guckst ob der korrekturfaktor ne konstante ist usw...

dann koenntest du noch ueber die dichte gehen, dir die masse eines wuerfels von der und der kantenlaenge berechnen, seitenlaenge des wuerfels durch atomdurchmesser dividieren und somit "dicke einer obersten lage" mit ner massen -kennzahl versehen, diese dann wieder durch die dafuer benoetigten atome dividieren...

tja. last not least hilft dir das alles nix solange du die rauhigkeit deiner oberflaeche net kennst, denn wenn du da ein "gebirge" hast kann das ganze mal schnell um den faktor 2-10 daneben liegen.

spannend ist dann wie sich das ganze da mit deinen vergleichselementen verhaelt, denn wenn du kugeloberflaeche > adsorptionsoberflaeche (und dann ~ 3:1 ) hast, wird da ja offensichtlich von einer ideal "planen" oberflaeche ausgegangen. und sowas ist in der regel eben NICHT gegeben (oder seeeeeeeehr seeeehr teuer)

die tatsaechliche oberflaechenform eines koerpers ist ein problemchen dem du dich also etwas intensiver widmen solltest, sonnst rennst du entweder in gewaltige probleme oder /und produzierst "hausnummern" statt belastbare physikochemische daten.

ich hoffe ich konnt dein problem, wenn schon net loesen, so doch zumindest etwas auflockern?

gruss

ingo

P.S.: interessante frage mit der alles anfing: wie lang ist die kueste von england?http://www-nonlinear.physik.uni-bremen.de/~nagler/ProSem200405/sebb_dimension.pdf

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


02.07.2008, 13:14
Profil
Chemie Junior

Registriert: 02.07.2008, 10:38
Beiträge: 2
Beitrag 
Hallo,

vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort. Du hast mir schon sehr weitergeholfen. Ich werde jetzt erst einmal die Idee mit dem Korrekturfaktor durchtesten. Das scheint für mich noch am trivialsten. Vielleicht hab' ich ja sogar Glück. :)
Ansonsten werd ich noch ein paar Publikationen durchforsten in der Hoffnung, dass sich schon jemand die Mühe gemacht hat, das Problem zu lösen.

Viele Grüße

Nikolas


03.07.2008, 08:08
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Bottom