Top

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
 Anilin 
Autor Nachricht
Chemie Freak
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2007, 15:53
Beiträge: 714
Wohnort: In der Alpenrepublik
Beitrag Anilin
Hi,

möchte mir jemand etwas zur Toxicität und zum Umgang mit Anilin erzählen, man liest ja teilweise Erschreckendes bzgl. CMR, Kontaktgift,usw. Weclhe PSA benötigt man zum Arbeiten, welche Hanschuhe ?

Ziel ist eine Sandmeyer-Reaktion. Und Anilin hab ich ausgewählt weil es ein billiger und einfacher Vertreter eines aromatischen Amins ist...

mfg

_________________
Die chemische und physikalische Ausbildung des Volkes ist die Vorteilhafteste Kapitalanlage, die ein Land nur machen kann. (North American Review)


22.03.2009, 22:17
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag Re: Anilin
das zeug stinkt (nach ner weile, irgendwie werden die geruchsnerven da sensibilisiert) ziemlich widerwaertig
daher arbeite ich mit sowas unterm abzug, und mit irgendwelchen einmal-glasgeraeten wo es moeglich ist

und unter solchen bedingungen haben mir ganz schlichte einmalhandschuhe stets ausreichende dienste geleistet, plus "nicht kleckern"

allgemein empfohlen werden nitrilhandschuhe plus latex einmalhandschuhe drunter

vielleicht von allgemeinem interesse (auch wenn anilin nicht explizit dabei ist):
http://userpage.chemie.fu-berlin.de/~tlehmann/handschuh.html

als universal-hardcorehandschuhe hab ich mir uebrigends diese hier gegoennt:
http://www.marigoldindustrial.com/dec/industrie-produkte/chemischer-schutz/spezieller/comaprene_g1,f1,sf2,00000002.aspx
die haben fuer anilin ne durchbruchszeit von >60 min wenn du drin badest

aber wer tut das schon


gruss

ingo

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


23.03.2009, 01:56
Profil
Chemie Freak
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2007, 15:53
Beiträge: 714
Wohnort: In der Alpenrepublik
Beitrag Re: Anilin
ok danke, hab mir die Seiten angeschaut ! Ich denke, wenn ich zur Abwechslung wieder einmal Schutzbrille + Handschuhe trage, und wie immer sauber arbeite kann nicht viel passieren ... und laut deinem Link steht Anilin auch nur "unter verdacht carcinogen zu sein..." - das heisst ja noch lange nicht das man beim Öffnen des Behälters tot um fällt ?!

@Glas: ich werde einfach ein grosses RG nehmen, und dann stillschweigend in den Müll werfen.

Ps: hat jemand eine brauchbare Arbeitsvorschrift (ich suche zwar, aber wenn mir jemand entgegenkommt sag' ich nicht nein) für die Halbmicro-Synthese von Iodbenzol, also Ph-N=N mit NaI...

mfg

_________________
Die chemische und physikalische Ausbildung des Volkes ist die Vorteilhafteste Kapitalanlage, die ein Land nur machen kann. (North American Review)


23.03.2009, 17:28
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag Re: Anilin
also, anilin ist handhabbar, auch mit den von dir in erwaegung gezogenen normalen vorsichtsmassnamen, 's ist kein fall fuer die glovebox oder so.


konkrete vorschrift habbischgrad net zur hand, aber soweit ich dat hier ueberblicke musst du das anilin 0815 diazotieren und dann in der kaelte das KI reingeben (besser dat kaliumsalz wg. loeslichkeit)

ansonsten nur dran denken dass iodbenzol net das stabilste ist und sich bes. unter lichteinfluss langsam zu Iod und ?diphenyl? zersetzt

gruss

ingo

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


23.03.2009, 22:40
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 13.02.2006, 21:00
Beiträge: 1974
Wohnort: Virginia Beach, USA
Beitrag Re: Anilin
Außerdem brauchst du bei ner Sandmeyer mit Iodid kein Kupfer(I) hinzuzugeben, das Iodid katalysiert das selbst.

_________________
To IB: I am IB candidate #000919-050!


23.03.2009, 23:11
Profil E-Mail senden
Chemie Freak
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2007, 15:53
Beiträge: 714
Wohnort: In der Alpenrepublik
Beitrag Re: Anilin
Das hab ich bereits herausgefunden, .. und deine erklärung der Sandmeyer reaktion hat auch geholfen, HCN :wink:

Ja, aber das Ph-I kann man später vlt. für Grignards verwenden, und ich denke in einer Braunglasflsche hält sich das auch eine Weile, zumindest so lange bis ich den Reaktionsmechanismus verstanden habe (bzw. man rätselt ja noch heute über die Struktur des Komplexes (R-Mg-I) ...)

mfg

_________________
Die chemische und physikalische Ausbildung des Volkes ist die Vorteilhafteste Kapitalanlage, die ein Land nur machen kann. (North American Review)


24.03.2009, 08:11
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag Re: Anilin
Zitat:
man rätselt ja noch heute über die Struktur des Komplexes (R-Mg-I)


schlenk-gleichgewicht(e) ist das stichwort

Zitat:
Ja, aber das Ph-I kann man später vlt. für Grignards verwenden,


die bromide sind eher das mittel der wahl, auch weil sie ggf. dann auch fuer dehydrobenzen-chemie (1,2 dibromide + BuLi --> "arin" --> DA reaktionen) sehr angenehm sind in der handhabung

falls du das ganze aus neugier und praeparativem interesse machst:
eine interessante alternative route zu aryliodiden fuehrt dann ueber die an entsprechender stelle mit TMS substituierten aromaten (--> umpolung der aromatenreaktivitaet) und erst finaler regenerierung / genese der aryl-iod-bindung (mit Iodchlorid, soweit ichs erinnere)
die TMS aromaten sind aus z.b. chlorbenzol per grignard mit TMS zugaenglich. Indirekt hast du sodann einen halogen-iod-austausch gemacht, mit zwischenzeitlich "aktivem" silylierten aromaten, mit dem du nett ungewoehnliche dinge anstellen kannst

have fun!

ingo

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


24.03.2009, 18:08
Profil
Chemie Freak
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2007, 15:53
Beiträge: 714
Wohnort: In der Alpenrepublik
Beitrag Re: Anilin
...du weisst ja gar nicht wie viele Sachen ich eigentlich im Lab gerne durchführen möchte ! Die Palette reicht von PC bis Komplexchemie, leider scheitert es immer an den fehlenden Chems, dem Mangel an Geräten und der ZEIT. Ich könnte einen ganzen Tag im labor stehen ohne das mir langweilig wird.

... und ich mach diese Dinge auch wirklich nur "aus neugier und praeparativem interesse" - um eben besser zu verstehen "was die Welt im innersten zusammenhält". Ich habe 100te von Mb an Datenmaterial (für Synthesen und Experimente) die ich mir von unzähligen (Uni)-Seiten geklaut habe.

Was ich vor hätte wäre zb.:
- sandmeyer
- Iod-pyridin komplex
- a-Nitroso-b-Naphthol
- N-acetyl-alpha-aminozimtsaeure (zu Jahresende, etwas aufwändig, aber gut machbar, den ersten SChritt schaffe ich bestimmt, muss nur eine gute Glycin-Quelle in Wien finden)

.. na aber was soll's, es steht einem ja andauernd etwas im wege trotzdem:

danke für die Antworten, die waren sehr hilfreich
mfg

_________________
Die chemische und physikalische Ausbildung des Volkes ist die Vorteilhafteste Kapitalanlage, die ein Land nur machen kann. (North American Review)


24.03.2009, 22:33
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Bottom