Top

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
 Ba(no3)2 
Autor Nachricht
Chemie Junior

Registriert: 09.05.2009, 14:59
Beiträge: 16
Beitrag Ba(no3)2
Ich hab mal eine Anleiung zur Herstellung von Bariumnitrat geschrieben, Kritik und Verbesserungsvorschläge erwünscht.

Materialien: 100g Bariumcarbonat (BaCO3), 169ml 30% Salpetersäure (HNO3), 310ml Destilliertes Wasser

1. Zuerst 169ml 30% HNO3 in ein säurefestes Gefäß vorlegen.

2. Nun in kleinen Schritten 100g BaCO3 hinzugeben, dabei kräftig rühren.
(dass muss Draußen geschehen weil sich Schwefelwasserstoff bilden kann)
Nach der Zugabe die Lösung noch mindestens eine Stunde stehen lassen und KRÄFTIG rühren, es darf keine Gasentwicklung beim Rühren mehr festzustellen sein, andernfalls muss weiter gerührt werden.

3. ist keine Gasentwicklung mehr festzustellen werden 310ml destilliertes Wasser hinzu gegeben und zum Sieden erhitzt, hat die Lösung mindestens 90Grad wird filtriert, es muss eine völlig klare Lösung zurück bleiben, falls nötig mehrfach filtrieren, Temperatur stabil halten.
Ph messen(ca. 5-6) fals nötig nachsäuern.

4. Die Lösung auf ein Volumen von ca. 250ml einengen, keinesfalls weniger, nun die Suspension auf 15 Grad abkühlen lassen.

5. Den Feststoff abfiltrieren und an der Luft trocknen, nicht im Ofen, da giftig!

Ausbeute sollte ja nach Durchführung zwischen 100g und 90g liegen.


Zuletzt geändert von Anarchie 99 am 10.05.2009, 23:24, insgesamt 2-mal geändert.

10.05.2009, 21:32
Profil E-Mail senden
Chemie Senior
Benutzeravatar

Registriert: 12.08.2008, 16:04
Beiträge: 465
Wohnort: Berlin
Beitrag Re: Ba(no3)2
Öhm, warum bitte soll ich erst 39% HNO3 auf 30% runterkonzentrieren- das finde ich unsinnig. Schreib doch gleich die Mengenangabe für die 30% HNO3 auf- ist doch sonst doppelt gemoppelt.

Lg,

Jonny^^

_________________
Für alle die nach Rechtschreibfehlern suchen, hab ich extra nen paar Versteckte eingebaut.


10.05.2009, 22:54
Profil E-Mail senden
Chemie Junior

Registriert: 09.05.2009, 14:59
Beiträge: 16
Beitrag Re: Ba(no3)2
Jo du hast recht Jonny, habs jetz geändert.
Das lag daran das meine Säure (PH- aus bem Blumenladen) halt 39% hatte.

Ich werd auch noch ne Methode vorstellen wie man aus Baco3, Hcl, und Kno³ (oder Nh4no3) Bariumnitrat herstellen kann.

Mfg Timo


10.05.2009, 23:23
Profil E-Mail senden
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag Re: Ba(no3)2
Hi, hier wie gewuenscht ein paar anmerkungen:

- mir ist etwas unklar wo du dort den schwefelwasserstoff herhaben willst vor dem du warnst. weder HNO3 noch BaCO3 enthalten auch nur ein atoemchen schwefel

- ich wuerde jedoch bzgl. des umgangs mit 30% HNO3 noch das eine oder andere als sicherheitsanmerkung gerne sehen, insbesondere was die konkrete umsetzung betrifft (wirds sehr heiss? faengt der kram gar an nitrose gase zu spucken unter den von dir gewaehlten bedingungen ?)

- "suspension abkuehlen lassen" : mit ruehren oder ohne? isch hab da schon so manches bergmaennisch anzugehende aggregat gesehen wenn ne uebersaettigte nicht sinnhaft geruehrt wird ab und an...

- "nicht im backofen": Ba(NO3) ist bis 550°C stabil ohne zersetzung, was sind deine beobachtungen die hier zu abweichenden empfehlungen fuehren?

allgemein: es gibt ein paar regeln was in einem versuchsprotokoll den so drinnen stehen sollte, gucks dir mal auf den einschlaegigen seiten an (illumina, lambda syn usw.) wie dat gerne gesehen wird

ein paar hinweise zur sinnhaften entsorgung von dit und dat waeren ebenfalls angebracht, z.b. was du mit ner hoko mutterlauge an Ba(NO3)2 denn so vorhast. bei den gewaehlten volumina sind da dann doch noch immerhin so ~ 25 g von dem zeug in der suppe, dat geht net mal eben so ins klo oder aehnliches
vorschlag: man koennte da etwas natriumsulfat, alternativ 1. H2SO4 2. NaHCO3 ad neutralisation erwaegen, um ueber die bildung von bariumsulfat zumindest das schwermetallproblem mal anatzweise zu addressieren...

gruss

ingo

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


11.05.2009, 03:12
Profil
Chemie Junior

Registriert: 09.05.2009, 14:59
Beiträge: 16
Beitrag Re: Ba(no3)2
Zitat:
- mir ist etwas unklar wo du dort den schwefelwasserstoff herhaben willst vor dem du warnst. weder HNO3 noch BaCO3 enthalten auch nur ein atoemchen schwefel


Der Schwefelwasserstoff entsteht durch Sulfidverunreinigungen im Carbonat und entsteht neben dem CO2, nicht zu überrichen.
Liegt wohl am Herstellungsprozess aus Sulfiderzen.

Zitat:
- ich wuerde jedoch bzgl. des umgangs mit 30% HNO3 noch das eine oder andere als sicherheitsanmerkung gerne sehen, insbesondere was die konkrete umsetzung betrifft (wirds sehr heiss? faengt der kram gar an nitrose gase zu spucken unter den von dir gewaehlten bedingungen ?)


Wenn man es so Macht wie beschrieben wird es nicht heiß. Das Handschuhe und Schutzbrille pflicht sind sollte klar sein werd es aber noch ändern.
Achso die Reaktionsgleichung lautet:
BaCO3 + 2HNO3 => Ba(NO3)2 + CO2 + H2O

Zitat:
- "suspension abkuehlen lassen" : mit ruehren oder ohne? isch hab da schon so manches bergmaennisch anzugehende aggregat gesehen wenn ne uebersaettigte nicht sinnhaft geruehrt wird ab und an...


Da mus mann nichts rühren das Ba(no3)2 fällt einfach aus.

Zitat:
- "nicht im backofen": Ba(NO3) ist bis 550°C stabil ohne zersetzung, was sind deine beobachtungen die hier zu abweichenden empfehlungen fuehren?


Ich bin da lieber auf nummer sicher gegangen.

Zitat:
allgemein: es gibt ein paar regeln was in einem versuchsprotokoll den so drinnen stehen sollte, gucks dir mal auf den einschlaegigen seiten an (illumina, lambda syn usw.) wie dat gerne gesehen wird


Ich werd mich dazu noch mal informieren und dann ergänzen.

Zitat:
ein paar hinweise zur sinnhaften entsorgung von dit und dat waeren ebenfalls angebracht, z.b. was du mit ner hoko mutterlauge an Ba(NO3)2 denn so vorhast. bei den gewaehlten volumina sind da dann doch noch immerhin so ~ 25 g von dem zeug in der suppe, dat geht net mal eben so ins klo oder aehnliches
vorschlag: man koennte da etwas natriumsulfat, alternativ 1. H2SO4 2. NaHCO3 ad neutralisation erwaegen, um ueber die bildung von bariumsulfat zumindest das schwermetallproblem mal anatzweise zu addressieren...


Ich werd mir dazu noch mal gebanken machen, ich hab meine Ba(no3)2 lösung Eingekocht.

Mfg Timo


11.05.2009, 07:54
Profil E-Mail senden
Chemie Freak

Registriert: 26.02.2008, 16:45
Beiträge: 672
Wohnort: Österreich
Beitrag Re: Ba(no3)2
Anarchie 99 hat geschrieben:

Zitat:
- ich wuerde jedoch bzgl. des umgangs mit 30% HNO3 noch das eine oder andere als sicherheitsanmerkung gerne sehen, insbesondere was die konkrete umsetzung betrifft (wirds sehr heiss? faengt der kram gar an nitrose gase zu spucken unter den von dir gewaehlten bedingungen ?)


Wenn man es so Macht wie beschrieben wird es nicht heiß. Das Handschuhe und Schutzbrille pflicht sind sollte klar sein werd es aber noch ändern.
Achso die Reaktionsgleichung lautet:
BaCO3 + 2HNO3 => Ba(NO3)2 + CO2 + H2O


Es sei denn du gibst die HNO3 im Überschuss zu (was logisch wäre) und dann wird es bei Wasserzugabe sehr wohl heiß :wink:

_________________
Ammoniumnnitrat: wenns in die Luft geht hat man wenigstens noch was zu Lachen!
roflBOA- This is where chemistry happens...


11.05.2009, 16:19
Profil
Chemie Junior

Registriert: 09.05.2009, 14:59
Beiträge: 16
Beitrag Re: Ba(no3)2
Ich hab einen Baco3 überschuß mit eingerechnet da ich auf jeden fall säurefreies Ba(no3)2 brauche. So das wenn man das Wasser hinzu gibt eigentlich keine Säure mehr da sein sollte (also auch keine Hitzeendwicklung bei wasserzugabe :wink:
Und das überschüssige Baco3 wird ja beim filtervorgang abfiltert, da es schwer Wasserlöslich ist.


11.05.2009, 16:52
Profil E-Mail senden
Chemie God

Registriert: 14.12.2002, 16:03
Beiträge: 8690
Wohnort: Im Kaff Der Guten Hoffnung
Beitrag Re: Ba(no3)2
Also wenns lediglich Verunreinigungen sulfidischer Art sind, werden die
nicht so hoch sein, dass man sich gleich mit dem entstehenden H2S
umbringt.
Selbst bei techn. Reinheit des Ausgangsstoffes kann man sich dann
ausrechnen, wieviel H2S zusammenkommen.

Dennoch, Vorsicht walten zu lassen ist nie verkehrt.

_________________
wie kann ich mich hier desintegrieren?


12.05.2009, 13:26
Profil
Chemie Member

Registriert: 29.11.2008, 10:12
Beiträge: 71
Wohnort: Berlin
Beitrag Re: Ba(no3)2
Das wird eher stechend riechen bei beim Ausgasen vom CO2 einfach winzige Säuretröpfchen mitgerissen werden.

Ansonsten ist die Reaktion ja selbsterklärend und die Anleitung hier wird nur den Absatz vom Bariumcarbonat bei ebay ankurbln, der gewerbsmäßig grade recht stark ist, da sie ja das Nitrat nicht verkaufen dürfen...
Bleibt also fraglich, wem die Anleitung nützen soll... Sprich, was außer Flammenfärbung und bengalisches Feuer (Oxmittel) wollt ihr sonst damit machen?

_________________
Riesiges Hobbylabor. Möglicherweise einiges abzugeben....


15.05.2009, 23:29
Profil
Chemie Junior

Registriert: 09.05.2009, 14:59
Beiträge: 16
Beitrag Re: Ba(no3)2
Zitat:
Das wird eher stechend riechen bei beim Ausgasen vom CO2 einfach winzige Säuretröpfchen mitgerissen werden.


Das richt nach faulen Eiern, endstehen halt kleine Mengen h2s
Zitat:
Anleitung hier wird nur den Absatz vom Bariumcarbonat bei ebay ankurbln,


Kleinen Tip: tech. Baco3 gibt es bei Töpferläden für ca 3€ das Kilo.


17.05.2009, 14:35
Profil E-Mail senden
Chemie Freak

Registriert: 26.02.2008, 16:45
Beiträge: 672
Wohnort: Österreich
Beitrag Re: Ba(no3)2
Dipl.Chem hat geschrieben:
Bleibt also fraglich, wem die Anleitung nützen soll... Sprich, was außer Flammenfärbung und bengalisches Feuer (Oxmittel) wollt ihr sonst damit machen?


Was mich eher zu der überlegung führt, das jeder der sich auskennt und der das Zeug für etwas "sinnvolles" verwendet sowieso weiß wie man ein simples Salz herstellt(oder wo man es rechtens erwerben kann) also frag ich mich für was die Vorschrift :roll:

Mal abgesehn davon, das sie sowieso sehr "garagensynthesemäßig" formuliert ist^^

_________________
Ammoniumnnitrat: wenns in die Luft geht hat man wenigstens noch was zu Lachen!
roflBOA- This is where chemistry happens...


17.05.2009, 17:01
Profil
Chemie Junior

Registriert: 09.05.2009, 14:59
Beiträge: 16
Beitrag Re: Ba(no3)2
Ihr habt ja recht ich versuch mich ja nur mich hier im Forum einzubringen, soviel ist hier ja nicht los.


18.05.2009, 08:40
Profil E-Mail senden
Chemie Senior
Benutzeravatar

Registriert: 12.08.2008, 16:04
Beiträge: 465
Wohnort: Berlin
Beitrag Re: Ba(no3)2
Bring dich doch wie die andern auch mit dem Helfen bei Problemen ein- hier ist nämlich durchaus was los.
Und jeder hat mal klein angefangen- versuch nicht zwanghaft Beiträge zu schreiben- noch dazu nicht welche die das Forum kritisieren- mit sowas macht man sich nicht gerade Freunde...

Lg,

Jonny^^

_________________
Für alle die nach Rechtschreibfehlern suchen, hab ich extra nen paar Versteckte eingebaut.


18.05.2009, 23:33
Profil E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Bottom