Top

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
 Säure, Lauge und ph-neutr. Flüssigk. mit niedrigem Gefr.pkt? 
Autor Nachricht
Chemie Junior

Registriert: 20.06.2009, 11:07
Beiträge: 5
Beitrag Säure, Lauge und ph-neutr. Flüssigk. mit niedrigem Gefr.pkt?
Hallo,

ich plane zur Zeit eine anspruchsvolle Schnitzeljagd. (geocache)
Eine Station soll 3 Chemikalien enthalten die mit Lackmuspapier auf deren ph-Wert getestet werden soll um weitere Koordinaten zu erhalten (Es muss aber nur zwischen Särue, Lauge oder neutral unterschieden werden, der exakte Wert ist irrelevant).
Der Cache wird ganzjährig verfügbar sein, somit sollten die Flüssigkeiten einen sehr niedrigen Gefrierpunkt haben.
Des Weiteren sollten Sie gesundheitlich und ökologisch absolut unbedenklich sein.
Hätte jemand einen Vorschlag? Notfalls käme ich auch mit nur 2 der Optionen aus, d.h. nur S-L oder ph-neutral-L,...

Ich bin schon gespannt ob mir da jemand einen Tipp geben kann :-)
Ach ja ein Vermögen solls natürlich auch nicht kosten und frei erhältlich sein.

Gruß
loskrachos


20.06.2009, 11:18
Profil E-Mail senden
Chemie Freak

Registriert: 26.02.2008, 16:45
Beiträge: 672
Wohnort: Österreich
Beitrag Re: Säure, Lauge und ph-neutr. Flüssigk. mit niedrigem Gefr.pkt?
Hm ich würde sowieso keine reine Lösung nehmen sondern eine Mischung . Am einfachsten mit Wasser aber da ist die Frage mit der Temperatur, glaubst du unter 0°C zu kommen?

_________________
Ammoniumnnitrat: wenns in die Luft geht hat man wenigstens noch was zu Lachen!
roflBOA- This is where chemistry happens...


20.06.2009, 11:35
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag Re: Säure, Lauge und ph-neutr. Flüssigk. mit niedrigem Gefr.pkt?
fuer basisch: kaliumcarbonat ("pottasche") in wasser. ist doch relativ frostsicher.. (ok, irgendwann friert dir alles ein)

fuer sauer: Natriumdihydrogenphosphat ( Na2CO3 + 2 H3PO4 ) in wasser oder kaliumdihydrogenphosphat

beide loesungen schoen hoch konzentriert, so >10% , sollte es tun

neutral: brennspiritus

kost allet net viel, und ist auch alles halbwegs vertretbar denke ich mal

gruss

ingo

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


20.06.2009, 13:36
Profil
Chemie Junior

Registriert: 20.06.2009, 11:07
Beiträge: 5
Beitrag Re: Säure, Lauge und ph-neutr. Flüssigk. mit niedrigem Gefr.pkt?
Super vielen Dank schon mal für die Tipps.
Wäre es nicht möglich, Kaliumcarbonat und Natriumdihydrogenphosphat statt Wasser in Brennspiritus zu lösen. Dann ist alles relativ frostsicher, oder?

Gruß
loskrachos

@FalconX: ja unter 0° wird es im Winter sicherlich mal kommen. Ist zwar in einem Gefäß, das wiederum in einer Plastikbox bodeneben eingegraben wird nicht der vollen Kälte ausgesetzt, Frost gibts aber in 30cm Tiefe trotzdem...


20.06.2009, 14:03
Profil E-Mail senden
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag Re: Säure, Lauge und ph-neutr. Flüssigk. mit niedrigem Gefr.pkt?
Zitat:
Wäre es nicht möglich, Kaliumcarbonat und Natriumdihydrogenphosphat statt Wasser in Brennspiritus zu lösen.


nee, wird nix, funzt net ... und das mit dem pH test dann schon gar net..

gruss

ingo

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


20.06.2009, 15:30
Profil
Chemie Junior

Registriert: 20.06.2009, 11:07
Beiträge: 5
Beitrag Re: Säure, Lauge und ph-neutr. Flüssigk. mit niedrigem Gefr.pkt?
Hab noch aus einem anderen Forum den Vorschlag gemische aus Alkohol und Zitronensärue bzw. Soda zu machen. Was hälst du davon?


20.06.2009, 15:51
Profil E-Mail senden
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag Re: Säure, Lauge und ph-neutr. Flüssigk. mit niedrigem Gefr.pkt?
soda loest sich in den ueblichen alkoholen (isoprop.,etOH) net so wirklich gut, also praktisch so gut wie gar nicht...

... und zitronensaeure ist da wohl auch net der held, und ausserdem tendiert die zum verestern mit der zeit

aber was das wichtigste ist: das pH - papier funzt net solange du kein wasser dabei hast!!!!


gruss

ingo

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


20.06.2009, 18:43
Profil
Chemie Junior

Registriert: 20.06.2009, 11:07
Beiträge: 5
Beitrag Re: Säure, Lauge und ph-neutr. Flüssigk. mit niedrigem Gefr.pkt?
ok danke!
Kann man Natriumdihydrogenphosphat und Kaliumcarbonat irgendwo online kaufen?

Gruß
loskrachos


20.06.2009, 19:12
Profil E-Mail senden
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2007, 14:32
Beiträge: 4246
Wohnort: hamburg
Beitrag Re: Säure, Lauge und ph-neutr. Flüssigk. mit niedrigem Gefr.pkt?
kaliumcarbonat bekommst du unter dem name "pottasche" (alternative zu backpulver) ueberall im gut sortierten lebensmittelhandel (brauchst ja net viel)

phosphorsaeure muesste als zugelassener lebensmittel-zusatzstoff auch erhaeltlich sein:
http://www.lebensmittellexikon.de/p0000810.php
und da knallste dann einfach ein wenig pottasche oder soda rein, so wie ichs im ersten post geschrieben hab, und alles ist schoen

du kannst an der stelle natuerlich auch einen mix aus phosphorsaeure und zitronensaeure einsetzen, geht auch

oder du machst dir gleich die ultraeasy-nummer und loest etwas kaffeemaschinen-entkalker in wasser auf..


gruss

ingo

_________________
Ein Monat im Labor erspart einem doch glatt ne Viertelstunde in der Bibiliothek!


20.06.2009, 19:33
Profil
Chemie God

Registriert: 15.09.2002, 13:16
Beiträge: 2751
Wohnort: 50°43'34.16" N 7°52'47.34" O
Beitrag Re: Säure, Lauge und ph-neutr. Flüssigk. mit niedrigem Gefr.pkt?
oder.. am vorherigen punkt bescheid geben das man wasser dabei haben sollte, und dann nur die Feststoffe eingraben.


22.06.2009, 11:56
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 08.09.2006, 22:26
Beiträge: 1281
Wohnort: Hannover
Beitrag Re: Säure, Lauge und ph-neutr. Flüssigk. mit niedrigem Gefr.pkt?
@Ingo: würde es nicht auch reichen das Wasser mit etwas EtOH zu versetzen (sofern dies nicht das Salz ausfällt) um so eine etwas frostsichere Lösung zu erhalten?
Der pH sollte sich so doch trotzdem noch bestimmen lassen?!

gruß

_________________
Das kann ja wohl nicht Warstein, da könnte ja Jever kommen, ich glaub bei mir Hakebeckst! Prost!
mfg Tobi


24.06.2009, 10:12
Profil E-Mail senden
Chemie Junior

Registriert: 20.06.2009, 11:07
Beiträge: 5
Beitrag Re: Säure, Lauge und ph-neutr. Flüssigk. mit niedrigem Gefr.pkt?
also die möglichkeit mit den Feststoffen finde ich nicht uninteressant. Ein bisserl Wasser mitzubringen ist kein Problem. Ich würd sogar weiter gehen und ein 2. leeres Gefäß mitbringen lassen. Dann können die Leut sogar die Lösungen wieder mitnehmen und in der Kanalisation entsorgen. Gefällt mir recht gut so!
Ich werde dann Ascorbinsäure, für neutral vielleicht Zucker(?!) und Natron für eine Lauge bereitstellen.
Das dürfte dann gehen oder?

LG
loskrachos


24.06.2009, 10:23
Profil E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Bottom