Top

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
 Brauche eure Hilfe -> Holzkoks 
Autor Nachricht
Chemie Junior

Registriert: 18.04.2005, 13:50
Beiträge: 4
Beitrag Brauche eure Hilfe -> Holzkoks
Hallo,

ich bräuchte mal den Rat der Profis :)
Ich muss morgen ein Kurzreferat (ca. 3-5 Min) über die Herstellung und Verwendung von Holzkoks halten.
Is ja eigentlich relativ easy, nur habe ich Dummkopf meinen Zettel verlegt und da wir das vor ca nem halben Jahr gemacht haben weiß ich sogut wie gar nix mehr darüber :(
Das einzige was ich noch weiß ich, das Holzkoks in solchen igluähnlichen Konstruktionen hergestellt wird....

Ich hoffe ihr könnt mir noch rechtzeitig helfen :hallucine:

Gruß hanky

Ps: Wichtig wär vllt das ihr nicht euer ganzes Fachwissen niederschreibt sondern es so versucht das es für eine neunte Klasse verständlich ist ;)
Ich danke euch :)


18.04.2005, 13:56
Profil
Chemie Member
Benutzeravatar

Registriert: 30.08.2004, 19:27
Beiträge: 105
Wohnort: Ludwigshafen / (Uni) Mainz
Beitrag 
Hi Hanky ger,

leider kenn ich mich damit auch nicht so sehr gut aus, aber ich kann dir eineige gute Links geben, wo du sicher was findest.
Die helfen dir bestimmt "rechtzeitig"...

www.wir-haben-referate.de
--> einfach in dieses Feld wo dort erscheint "OK" eingeben!

oder

www.wir-mache-deine-hausaufgaben.de
--> mit "OK" (wie oben) bestätigen!

Dort findest du sicherlich Infos.



Für die Inhalte der Links bin ich nicht verantwortlich. Auch für evt. kostenverursachende Weiterleitungen der Adressen...



Edit by Morienus: Wie Miraculix schon sagte: Auf Dialer-Seiten linken wir nicht!

_________________
Gruß, Olli -->tflm<--


18.04.2005, 14:19
Profil
Foren-Moderator
Foren-Moderator

Registriert: 27.05.2004, 00:24
Beiträge: 1997
Wohnort: Bonn
Beitrag 
@Olli Tflm:
Wir geben doch hier keine Dialerseiten als Links an, oder?
Das ist ziemlich unfair...

mfg
miraculix

_________________
"Bittet, so wird euch gegeben, suchet, so werdet ihr finden, klopfet an,
so wird euch aufgetan. Denn wer bittet, wird bekommen. Wer suchet, der
findet und wer anklopft, dem wird geöffnet. Lukas 11,9+10 "


18.04.2005, 14:24
Profil
Chemie Junior

Registriert: 18.04.2005, 13:50
Beiträge: 4
Beitrag 
sorry aber da ist echt abzocke sowas :crash:


18.04.2005, 14:26
Profil
Chemie Junior

Registriert: 18.04.2005, 13:50
Beiträge: 4
Beitrag 
Hallo,

ich habe hier mal was bei wikipedia.de gefunden bin mir jetzt aber nich wirklich sicher ob Holzkoks und Koks das selbe is:

Koks ist ein grauer, poröser, stark kohlenstoffhaltiger Brennstoff, der aus asche- und schwefelarmer Fettkohle durch trockene Destillation gewonnen wird. Er liegt meist in tischtennisball- bis faustgroßen Stücken vor.

Koks wird insbesondere als Brennstoff und als Reduktionsmittel bei der Eisen-Produktion in Hochöfen eingesetzt. Steinkohle selbst ist dazu nicht geeignet, da bei ihrer Verbrennung zu viel Schwefel, Ruß und Rauch frei wird. Dies verunreinigt einerseits das gewonnene Eisen, und führt außerdem zu einer relativ porösen Kohleschicht im Hochhofen, die unter der Last darüberliegender Schichten schnell bricht und daher zu ungünstigen Vermischungen führt.

Der Vorgang der so genannten Verkokung von Kohle zu Koks findet in speziellen Industrieanlagen statt, die als Kokerei bezeichnet werden. Dabei werden die flüchtigen Bestandteile der Kohle entfernt, indem sie in einem Ofen unter Luftausschluss bei mehr als 1000 °C erhitzt wird, so dass der feste Kohlenstoff und die verbleibende Asche verschmelzen. Die flüchtigen Bestandteile der Kohle hingegen werden vergast bzw. verdampft und gehen in das so genannte Kokereigas über. Aus dem rohen Kokereigas werden weitere wertvolle Stoffe gewonnen, vor allem Steinkohlenteer, Rohbenzol, Schwefelsäure und ein Brenngas (Kokerei-Reingas), das früher als Stadtgas verwendet wurde und heute in jedem Stahlwerk ein wertvoller Energieträger ist.

Die Verkokung wurde 1713 in England entwickelt, ab 1740 wurden hier die Hochöfen mit Koks beschickt. 1796 wurde zum ersten Mal in Deutschland, im oberschlesischen Gleiwitz, Koks zur Hochofenbefeuerung eingesetzt. Im Ruhrgebiet wurde der erste Kokshochofen 1849 angefahren, gleichwohl wurde hier (auf der Zeche Sälzer und Neuack) bereits ab 1816 Kohle zu Koks verarbeitet. Vorher war jeweils Holzkohle in den Hochöfen eingesetzt worden.

Je nach Anwendungsgebiet wird Koks in verschiedene Größen sortiert. Brech 3 entspricht einer Korngröße von 20-40 mm, Brech 2 ist 40-60 mm groß. Zur Feuerung im Haushalt ist Brech 2 oder Brech 3 üblich. Zu kleines Korn fällt durch den Rost, zu großes Korn kann das Nachrutschen behindern.

Koks hat einen Heizwert von 23-31 MJ/Kg.


Wenn mir einer sagen kann ob das Holzkoks is wär ich sehr dankbar, wenn ihr mir sagen könntet ob das kein Holzkoks is ebenfalls...ich will ja nix falsches sagen :wink:


18.04.2005, 14:43
Profil
Chemie Member
Benutzeravatar

Registriert: 30.08.2004, 19:27
Beiträge: 105
Wohnort: Ludwigshafen / (Uni) Mainz
Beitrag 
Sorry, für die Links...

Aber jetzt is er immerhin auf die Idee gekommen, was aus wikipedia.de zu kopieren...

Naja, ich weiss noch immer nicht besonders viel über holzkoks, aber ist damit nicht sowas wie verbranntes Holz gemeint?
*keine Ahnung hab*

Hier hab ich nochn schönen Link zu Kohlenstoff... (diesmal kein Dialer)
-Besonder der Versuchsaufbau mit der Holzverbrennung ist cool...
ohh: http://www.chemienet.info/4-oc.html

Edit: OK, sorry, stimmt nicht...

_________________
Gruß, Olli -->tflm<--


Zuletzt geändert von olli tflm am 18.04.2005, 15:06, insgesamt 1-mal geändert.

18.04.2005, 14:50
Profil
5 Jahre Mitglied im Forum
5 Jahre Mitglied im Forum
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2004, 13:53
Beiträge: 1150
Wohnort: Wallfahrtskaff Kevelaer (Weihrauch-city)
Beitrag 
Das was du wohl meinst (bzgl. "igluähnliche konstruktion") ist Holzkohle...
Im Alltag besser als Grillkohle bekannt...

Google da mal nach...


Holzkohle wird aus Holz hergestellt, indem es mehrere Tage in diesen "Iglus" unter Luftabschirmung geschwelt wird.
So die ganz grobe Zusammenfassung der Herstellung....


Unter Koks versteht man eigentlich Stein- oder Braunkohle, die ebenfalls unter Luftabschluß erhitzt wurde. Dabei verflüchtigen sich diverse Stoffe und der Kohlenstoffgehalt steigt dadurch...
Daher auch der bessere Heizwert...

_________________
08.05.2002 ---> 5 Jahre Bordinventar :D

Wenn es klemmt - wende Gewalt an. Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen... (Auszug Murphys Gesetz) :D


Zuletzt geändert von Halon am 18.04.2005, 14:56, insgesamt 1-mal geändert.

18.04.2005, 14:55
Profil
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 05.02.2003, 08:38
Beiträge: 8279
Beitrag 
Um jetzt mal was klarzustellen: Was Olli mit seinem Post und den Link´s aufzeigen wollte, ist, daß es hier im Forum nicht gerne gesehen wird, wenn einfach mal nach Lösungen für Aufgaben oder gar ganze Referate gefragt wird, am besten auch gleich mit einer Zeitangabe, und das ohne jegliche Eigenbeteiligung. Bei böswilliger Betrachtung könnte man diese Absicht aus deinem Beitrag herauslesen, muß man aber nicht, das hast du ja auch in deinem letzten Beitrag bewiesen.

Jetzt mal zum Fachlichen:
Den Begriff "Holzkoks" kenne ich nicht, "Koks" ist mir nur als besondere, "veredelte" Form der Steinkohle bekannt. Das, was du mit den "Iglu-ähnlichen" Konstruktionen meinst, sind Kohlenmeiler, was dort produziert wird, ist ganz normale Holzkohle, so wie man sie zum Grillen kennt. Versuche mal, mit den Suchbegriffen "Holzkohle", "Köhlerei", "Kohlenmeiler" Informationen zu fineden, und meld´ dich nochmal.

_________________
Gruß, Morienus


18.04.2005, 14:56
Profil
Chemie Junior

Registriert: 18.04.2005, 13:50
Beiträge: 4
Beitrag 
Super jetzt bin ich fündig geworden, vielen dank morienus :D


18.04.2005, 15:01
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Bottom