Top

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
 Propädeutische Chemie 
Autor Nachricht
Chemie Junior

Registriert: 24.06.2007, 19:07
Beiträge: 6
Wohnort: Eiterfeld
Beitrag Propädeutische Chemie
ICh möchte gerne an meiner Schule einen freiwilligen Kurs zu "Propädeutischer Chemie" einrichten; also Klasse 5 und 6 an das FAch heranführen. Wer kann mir Bücher -Literatur, CD's oder andere Hilfe empfehlen?
herzlichsten Dank!


24.06.2007, 19:15
Profil
Chemie Freak
Benutzeravatar

Registriert: 31.05.2003, 17:36
Beiträge: 547
Beitrag 
Geht es Dir um eine Heranführung an die Methodik des geistigen Arbeitens (wie denkt man logisch, wie vermittelt man Wissen, wie kommuniziert in der Wissenschaft man, etc.) oder eine sanfte Heranführung an Chemie / Einführung für junge Menschen?

al


13.07.2007, 15:39
Profil
Chemie Junior

Registriert: 24.06.2007, 19:07
Beiträge: 6
Wohnort: Eiterfeld
Beitrag 
eine sanfte Heranführung an Chemie / Einführung für junge Menschen?

Genau das ist es! Ich würde gerne schon in einem frühen Kurs Ss für das Fach begeistern. Dnake für die Antwort - Jede HIlfe ist willkommen


13.07.2007, 17:25
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2006, 10:44
Beiträge: 1051
Beitrag 
hast du die möglichkeit, eine anleitung fürn chemiebaukasten zu lesen? das ist recht gut gemacht, obwohl da die erklärungen fehlen. ich würd versuchen, den schülern ein bischen theorie über die chemie beizubringen (was das ist, was es da gibt (elemente, ...) und so weiter und dann kleinere versuche machen wo man ihnen dann beibringt, richtig zu beobachten, zu dokumentieren (die durchführung&beobachtung )usw.


MfG


13.07.2007, 17:41
Profil
Chemie Junior

Registriert: 24.06.2007, 19:07
Beiträge: 6
Wohnort: Eiterfeld
Beitrag 
Gute Isee. Aber mal so viel: Ich bin Spanierin, habe aber mein Refrendariat mit 55 hier nachgemacht und kenne leider noch wenig. Da meine Kollegen nicht gerade hilfsbereit sind, muss ich mir alles selbst suchen, wenn man mir ein bisschen hilft, wäre das schön: Welcher Chemiebaukasten? - Gibt es irgend wo eine Zusammenstellung von "einfachen, eindrucksvollen" Versuchen"? Als Gymnasiallehrerin kenne ich mich für Klasse 5 wenig aus und möchte auch nicht zu viel vorgreifen
DANKE AN ALLE!


13.07.2007, 18:45
Profil
Chemie Freak

Registriert: 09.01.2007, 18:04
Beiträge: 955
Beitrag 
Aber wenn Du eine Chemieausbildung hast, dürfte das doch kein Problem sein...

Da gäbe es das 7-Gläser-Experiment, das bei Jung und alt ankommt:

Glas 1: 2 Tropfen NaOH; dazu gibt man Leitungswasser und gießt es in Glas 2.
Glas 2: 5 Tropfen Phenolphthaleinlösung; Inhalt zu Glas 3 gießen
Glas 3: 10 Tropfen verdünnte Schwefelsäure; Inhalt zu Glas 4 gießen
Glas 4: ein paar Kriställchen KMnO4; Inhalt zu Glas 5 gießen
Glas 5: eine Spatelspitze FeSO4 und 1 ml H2SO4 konz; Inhalt zu Glas 6
Glas 6: ein paar Tropfen Kaliumrhodanidlösung; Inhalt zu Glas 7
Glas 7: ein paar kristalle gelben Blutlaugensalzes.


13.07.2007, 19:50
Profil
Chemie Junior

Registriert: 24.06.2007, 19:07
Beiträge: 6
Wohnort: Eiterfeld
Beitrag 
Danke, scopolamin2, prima! Weiter so! Ja die Chemieausbildung habe ich und natürlich auch einige Ideen, aber mehr ist immer besser. Nochmals DANKE!


14.07.2007, 04:50
Profil
Chemie Freak

Registriert: 09.01.2007, 18:04
Beiträge: 955
Beitrag 
Fällungsreaktionen sind immer gut. Da kann man noch Anekdoten einflechten, wie bei "Red Mercury" HgI2. Oder bei der Fällung von Silberchlorid: man wiederholt das Experiment mit Leitungswasser und fragt, wer denn das Trinkwasser mit Chlorid-Ionen verseucht hat. Da kommt man auf die Welt, wie wenig weit auch erfahrene Schüler/innen denken können...

Und noch etwas Persönliches von mir älterem Semester: Es ist schlicht entsetzlich festzustellen, welche Berührungsängste viel hervorragende Chemiker heute entwickeln. Spreche ich einen jüngeren Kollegen auf Schweinfurter Grün, kriegt er einen hysterischen Anfall. Erzähl ich mal einer Kollegin, daß ich mit Silberfeilung und Quecksilber ein golfballgroßes Stück Amalgam hergestellt habe, das ich dann vor den Schülern mit den Händen knete, weil das wie frischer Schnee knirscht, kriegt sie einen Ohnmachtsanfall... Nicht ru reden vom Mn2O7, um das fast alle Chemiker einen Bogen machen, wie der Teufel um das Weihwasser.
Leider gibt es immer weniger Chemiker/innen, die die Chemie im Blut haben. Das merken die Schüler/innen und dann wird der Unterricht nie trocken und fade.


14.07.2007, 11:16
Profil
Chemie Junior

Registriert: 24.06.2007, 19:07
Beiträge: 6
Wohnort: Eiterfeld
Beitrag 
immer eine Freude so was zu lesen - übrigens: ICh bin 63!


14.07.2007, 14:52
Profil
Chemie Freak
Benutzeravatar

Registriert: 31.05.2003, 17:36
Beiträge: 547
Beitrag 
@koernbach, ich sammle Chemiebaukästen und kann Dir nur empfehlen, einen "All-Chemist" (KOSMOS) aus den 70ger Jahren (von 1933 bis 1980 gab es die unverändert) über Ebay zu kaufen. 10-20 Euro sollten genügen. Auch die Kästen C1 und C2 von KOSMOS waren wunderbar. Wenn es schnell gehen muß, ist ein C3000 (Conrad.de hat den) auch eine akzeptable Idee. Die alten Bücher von RÖMP (Ebay) zum Thema Chemische Versuche sind auch wunderbar.

Gruß,
al


16.07.2007, 15:50
Profil
Chemie Junior

Registriert: 24.06.2007, 19:07
Beiträge: 6
Wohnort: Eiterfeld
Beitrag 
Prima, das ist doch schon mal was Handfestes; wieder DANKE!!


16.07.2007, 18:44
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Bottom