chemikalien.de
http://forum.chemikalien.de/

Knick in der cis-Fettsäure
http://forum.chemikalien.de/knick-in-der-cis-fettsaure-t19129.html
Seite 1 von 1

Autor:  123Chemie321 [ 25.10.2009, 19:39 ]
Betreff des Beitrags:  Knick in der cis-Fettsäure

Warum entsteht in der Fettsäure mit cis-Konfiguration ein Knick?

Autor:  magician [ 25.10.2009, 20:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knick in der cis-Fettsäure

weil die winkel an der doppelbindung starr 120° sind. bei cis substitution muss daher die abgehende kette mit der ankommenden kette dann eben zwangslaeufig auch einen 120° winkel bilden, den du als "knick" bezeichnest, waehrend es im gegensatz dazu bei einer trans-konfiguration eben "wie gehabt" weitergeht

gruss

ingo

Autor:  123Chemie321 [ 25.10.2009, 21:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knick in der cis-Fettsäure

Aber wieso geht es denn bei der trans-Konfiguration "wie gehabt weiter"? Da muss doch ein ein 120° Winkel vorhanden sein, durch die Doppelbindung, also dem sp²-Hybrid?

Autor:  magician [ 25.10.2009, 21:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Knick in der cis-Fettsäure

dann zeichene es dir -wie es dir in dem anderen forum ja auch empfohlen wurde - doch einfach mal auf ein blatt papier auf.

du siehst: bei trans gehst mit sehr geringfuegiger abstandsverkurzung wegen "C=C kuerzer als C-C" exakt genauso weiter wie eine einfache kohlenwasserstoffkette ohne dobi

du behaeltst ~ die selbe geometrie (120° statt 109°), lediglich die freie drehbarkeit um die c-c bindung ist durch die zusaetzliche pi-bindung halt net mehr

und bei cis kommste halt um den knick net rum, egal was du anstellst

gruss

ingo

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/