chemikalien.de
http://forum.chemikalien.de/

Radioaktive Elemente
http://forum.chemikalien.de/radioaktive-elemente-t8273-30.html
Seite 3 von 3

Autor:  Robert [ 24.02.2006, 15:13 ]
Betreff des Beitrags: 

Hi,

mir ist grad noch eine Quelle eingefallen.

Es gibt nämlich mehrere Sorten von Rauchmeldern.
z.B. die mit den Photozellen.

Jetzt gibt es aber auch einen Typen der das Gas ionisiert und die sind auch Radioaktiv.

Robert

Autor:  Gurgi [ 24.02.2006, 15:54 ]
Betreff des Beitrags: 

Afaik können in beiden Bauarten schwach radioaktive Stoffe vorhanden sein, aber nur in marginalen Mengen.
Wo ist denn jetzt die Quelle, ich seh keine. :?

Autor:  HerrAmmoniumnitrat [ 24.02.2006, 16:15 ]
Betreff des Beitrags: 

Ich hab hier zuhause ein Brocken Uranerz ausm Schwarzwald rumliegen.

Zu den Pilze: Von Tschernobyl kam nur radioaktives Cäsium und Iod rüber. Nix Uran usw.

Zu Biogefährdend: Wenn dein Arzt dich mal wieder Pickst, dann nimm die Nadel mit. Die darfst du dann Offiziel als Bioharzard einstufen^^

Autor:  Desinfector [ 24.02.2006, 19:29 ]
Betreff des Beitrags: 

was was was

Peter5 hat geschrieben:
Aber nehmen wir doch mal meine Wohngegend:
Wie viele Tonnen Pilze müsste ich ungefähr sammeln, um mir aus dem
darin enthaltenen spaltbaren Material eine Atombombe bauen zu können?


warum soll es denn jetzt auf einmal spaltbares Material sein???

Mein alter Lehrmeister war zwar ein komischer Kautz, aber mit einem
Satz hatte er recht:
"Sehen und verstehen" (das bezieht auch das Lesen mit ein).

Es ging hier ursprünglich um schwach radioaktive Stoffe.
Ich möchte echt langsam mal wissen, was Du hier eigentlich insgesamt willst.

Streit?

Ich bin ja eigentlich ein umgänglicher Typ,
nur reizen sollte man mich nicht. Und schon gar nicht zum Zorn.

Autor:  C8H10N4O2 [ 24.02.2006, 19:56 ]
Betreff des Beitrags: 

da gibbet doch auch was im baumarkt!!!!

kaufste dir nen glühstrumpf.

je nach isotop: schöner alpha- oder betastrahler (teilweise auch elektroneneinfang möglich)

bin mir nicht mehr ganz sicher, glaube aber das das verwendete thorium im glühstrumpf ein alphastrahler ist.

wenns dir im baumarkt zu teuer ist, frag mal beim nächsten bundeswehrstützpunkt nach, die haben sicher noch irgendwo glühstrümpfe rumliegen. (die sind bestimmt froh wenn sie die loswerden, müssen sie die nicht entsorgen).

Thorium dürfte aber allgemein ein kleiners Problem sein zu bekommen, da man damit nicht wirklich gefährliche sachen machen kann (also keine bomben (gut ist möglich aber abwägig) usw.)

ansonsten uranverbindungen, gibbet immer mal wieder bei ebay.
ansonsten guckst du mal nach uranglas, uranglas in flusssäure auflösen, bleibt uran übrig. Und nomma: sei vorsichtig mit HF ist sche*ße giftig.

Seite 3 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/