Top

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 was genau ist ein chemikant? kennt jemand einen? 
Autor Nachricht
Chemie Senior

Registriert: 07.05.2007, 14:49
Beiträge: 486
Beitrag was genau ist ein chemikant? kennt jemand einen?
ja, eben. der chemikant scheint eine mischung aus laborant und mechaniker zu sein. weiss jemand näheres?


28.07.2007, 07:56
Profil
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 05.02.2003, 08:38
Beiträge: 8279
Beitrag 
Wenn du bis nächse Woche warten kannst, schicke ich dir mal die genaue Ausbildungsbeschreibung unsere Chemikanten.

Nur in aller Kürze: Ein Chemikant ist ein Facharbeiter, der eher in der Industrie / Produktion seine Arbeit hat, gaaanz vereinfacht ausgedrückt ein "Anlagenfahrer". Steht vom theoretischen Wissen unter dem Laboranten.
Ist halt einer, der eben die Produktionsverfahren fährt/überwacht, weiß, was in dem Kessel so passiert, aber rel. wenig drumherum.

Das ist halt jetzt so das, was ich darüber weiß, eine genaue Definition solltest du über das Arbeitsamt / die Berufsberatung bekommen.
Afaik ist das dann auch die Grundlage, um darauf den Chemiemeister zu machen.

_________________
Gruß, Morienus


28.07.2007, 08:09
Profil
Chemie God

Registriert: 14.12.2002, 16:03
Beiträge: 8690
Wohnort: Im Kaff Der Guten Hoffnung
Beitrag 
Du kannst haben, dass Du in einem Schaltraum sitzt,
oder dass Du die Wendeltreppe eines großen Tanks mal raufklettern darfst.
Schaugläser kontrollieren, Werte dokumentieren.
Es werden Proben gezogen und zum Labor gebracht.

Und soweit ich weiß müßte der Umgang mit Werkzeug auch nicht fremd
sein:
Sprich hier mal nen Bolzen nachziehen, da mal ein Ventil tauschen?

aber Wikipedia sagt zu einzelnen Berufen auch recht viel...

_________________
wie kann ich mich hier desintegrieren?


28.07.2007, 09:47
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 04.02.2005, 14:30
Beiträge: 1587
Beitrag 
Hmmmm ich glaube der Chemikant muss auch ein bisschen mehr in PC wissen als ein Laborant oder CTA "Schauuuuder" :heu:

_________________
Orbitals are for mathematicians - Organic chemistry is for people who like to cook!
Dr. Alexander Shulgin


28.07.2007, 11:34
Profil E-Mail senden
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 04.10.2006, 19:09
Beiträge: 2559
Wohnort: Münster
Beitrag 
Da ich bald zur BASF gehe, kann ich es dir so schreiben, wie sie es für die BASF beschreiben! :wink:

Ich hoffe, das sagt dir ein bisschen über den Beruf, speziell bei der BASF als Beispiel!


Chemie und Technik kombiniert
Chemikant/-in


Fahrzeug- und Industrielacke und dabei auch ökoeffiziente Wasser- und strahlunshärtende Lacke - das sind die Produkte der BASF Coatings am Standort Münster. Die Produktion der gesamten Lack-Palette der BASF Coatings ist vor allem Sache der Chemikanten. Integriert in kleine Teams sind sie zuständig für den gesamten Herstellungsprozess, angefangen bei der Rezeptierung der Inhaltsstoffe bis zur Abfüllung der fertigen Lacke. Technik und Chemie - diese Kombination macht den Beruf des Chemikanten so interessant.
Jeder Lack hat sein eigenes "Rezept", nach dem die Chemikanten die richtige Menge an Farbpigmenten, Bindemitteln, Lösemitteln und anderen Zusätzen zusammenstellen.
Genau eingewogen transportieren sie die Stoffe zu den entsprechenden Produktionsplätzen und füllen sie dort in Mischanlagen. Danach sorgen spezielle Mühlen für die gewünschte Feinheit und Farbgebung des Lacks. Die Chemikanten achten auf die gleichbleibende Qualität der Produkte, protokollieren den Herstellungsverlauf und sorgen für einen vorschriftsmäßigen Herstellungsprozess.
Regelmäßig entnehmen sie den Mischern während des Produktionsablaufs Proben und führen erste chemische und physikalische Untersuchungen durch. Damit gewährleisten sie, dass der Lack die vom Kunden gewünschte Qualität aufweist. Die Chemikanten arbeiten mit unterschiedlichen technischen Einrichtungen, die sie auch warten. Mit computergestützen Prozessleitsystemen überwachen und steuern sie Produktionsprozesse.
Während der Ausbildungszeit stehen Chemie, Physik, Verfahrenstechnik, Maschinen- und Apparatekunde, Mess- und Regeltechnik genauso auf dem Stundenplan wie Arbeitssicherheit, Qualitätsmanagement, Gesundheits- und Umweltsschutz. Entsprechende Fertigkeiten, Kenntnisse und praktische Erfahrungen sammeln die Auszubildenden im unternehmseigenen Lehrtechnikum und in den Produktionsbetrieben der BASF Coatings.



Achja:
Ausbildungszeit sind dreieinhalb Jahre
Vorraussetzungen sind Fachoberschulreife, Interesse an Chemie, Physik, Mathematik und Technik sowie vor allem Teamfähigkeit.
Ausbildungsplätze sind 15-20 da :D


28.07.2007, 11:52
Profil E-Mail senden
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2004, 09:34
Beiträge: 1189
Beitrag 
Hier mal das was die Degussa in Essen dazu veröffentlicht, Die Arbeitszeiten und Vergütungen können natürlich lokal variieren: http://www.goldschmidt.com/public/ausbi ... mikant.pdf


28.07.2007, 12:02
Profil
Chemie Freak
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2006, 09:56
Beiträge: 944
Beitrag 
Geschäftsführer ist JUDIKATIVE
Laboranten sind Legislative
und Chemikanten die Exekutive

sprich

Laboranten denken und kniffeln was auf, probieren was dran rumm
die Chemikanten setzen das in Groß um, wobei meist der Vorarbeiter Ahnung von der chemischen Seite hat, meist auch n Chemiemeister und der Chemikant das macht, was ihm gesagt wird und Rohstoffnamen des öfteren besser beherrscht als IUPAC-Namen.
Dann führen Chemikanten den Prozess aus, kontrollieren den, wobei es wieder Laboranten sind, die Kontrollieren, dass die Chemikanten keinen Murks gemacht haben. (Analytik, Qualitätskontrolle) .... und der Geschäftsführer entscheidet und verwaltet.

Bei manchen Sachen steht ein Technikum dazwischen, wo der Laborant nochmal in mittelgroßer Anlage schaun kann, auch in Anwesenheit eines Chemikanten, dass der Sprung net zu groß wird. Da kann dann von beiden Seiten gefeilt werden.

Also in Abfolge sieht das ganze dann so aus:

Marketing ---> eine blöde Idee
Abteilungsleiter ----> wird gezwungen mitzumachen
Laboranten -----> entwickeln in Namen des Abteilungsleiters
Geschäftsführer ---> freut sich jetzt schon
Ingenieure ---> schaffen das, was der Laborant net allein erdacht hätte
Laborant ----> setzt nur noch um
Chemikant/Laborant ----> schaun sich das im Technikum an
Geschäftsführer/Marketing und Laborant ---> spekulieren
Geschäftsführer ----> fragt beim Ingenieur an
EGAL WER ----> das Produkt wird gemacht
Chemikanten ----> stellen Produktionsablauf auf
Chemikanten ----> bekommen das Rezept
Chemikanten -----> stellen her und kontrollieren den Ablauf
Laboranten -----> prüfen das Produkt
Marketing ------> klaut Freigabespezifikationen von anderen Produkten
Laborant -----> stellt fest die passen nicht
Laborant -----> meckert mit dem Chemikanten
Chemikant -----> beleidigt den Laboranten und beschwert sich bei seinem Chef
sein Chef ------> ruft den Abteilungsleiter an
Abteilungsleiter -----> ruft verzweifelt Marketing an (da ist keiner für den Mist verantwortlich)
Laborant -----> hat inzwischen die Werte beschönigt und eingepflegt
Chemikant ----> denkt Chef hat geregelt

RESULT----> alle sind happy... sogar der Kunde =)


(meine persönliche Erfahrung =D)

_________________
Es verwirren uns nicht die Dinge, die wir nicht wissen, sondern die wir wissen und die nicht so sind


Zuletzt geändert von Chemietrickser am 28.07.2007, 16:33, insgesamt 1-mal geändert.

28.07.2007, 16:27
Profil E-Mail senden
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2004, 09:34
Beiträge: 1189
Beitrag 
Ich würde sagen dass nicht "der" PC gemeint war, sondern "die" PC...sprich physikalische Chemie ;-)


Zuletzt geändert von Sancho am 28.07.2007, 16:55, insgesamt 1-mal geändert.

28.07.2007, 16:31
Profil
Chemie Freak
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2006, 09:56
Beiträge: 944
Beitrag 
du scheinst recht zu haben... wie peinlich... ich werde das editieren und vertuschen, bitte nimm mein zitat raus :oops:

obwohl ich das auch anzweifel :( - egal

_________________
Es verwirren uns nicht die Dinge, die wir nicht wissen, sondern die wir wissen und die nicht so sind


28.07.2007, 16:33
Profil E-Mail senden
Chemie Freak
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2003, 19:34
Beiträge: 692
Wohnort: Linkenheim-Hochstetten
Beitrag 
PyroExpert hat geschrieben:
Da Achja:
Ausbildungszeit sind dreieinhalb Jahre
Vorraussetzungen sind Fachoberschulreife, Interesse an Chemie, Physik, Mathematik und Technik sowie vor allem Teamfähigkeit.
Ausbildungsplätze sind 15-20 da :D


Das mit der Fachhochschulreife finde ich übertrieben, die stellen dann sicher bei den Chemielaboranten nur den ein der ein Abitur mit LK Chemie hat, oder ???

Gruß
Wali

_________________
Da es Leute gibt, die immer nach Rechtschreibfehler oder Tipfehler suchen, habe ich diese zahlreich versteckt, damit diese nicht entäuscht sind !!


28.07.2007, 19:30
Profil E-Mail senden
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2004, 09:34
Beiträge: 1189
Beitrag 
wali hat geschrieben:
PyroExpert hat geschrieben:
Da Achja:
Ausbildungszeit sind dreieinhalb Jahre
Vorraussetzungen sind Fachoberschulreife, Interesse an Chemie, Physik, Mathematik und Technik sowie vor allem Teamfähigkeit.
Ausbildungsplätze sind 15-20 da :D


Das mit der Fachhochschulreife finde ich übertrieben, die stellen dann sicher bei den Chemielaboranten nur den ein der ein Abitur mit LK Chemie hat, oder ???

Gruß
Wali


Lesen kann helfen :-)


28.07.2007, 19:37
Profil
Chemie Senior

Registriert: 07.05.2007, 14:49
Beiträge: 486
Beitrag 
hmmm.....

dankeschön erstmal :)


29.07.2007, 08:13
Profil
Chemie God
Benutzeravatar

Registriert: 04.02.2005, 14:30
Beiträge: 1587
Beitrag 
Sancho hat geschrieben:
Ich würde sagen dass nicht "der" PC gemeint war, sondern "die" PC...sprich physikalische Chemie ;-)


Genau so ist das^^ Und ne Menge TC-Wissen natürlich :wink:

_________________
Orbitals are for mathematicians - Organic chemistry is for people who like to cook!
Dr. Alexander Shulgin


29.07.2007, 11:53
Profil E-Mail senden
Chemie Freak
Benutzeravatar

Registriert: 21.05.2003, 19:34
Beiträge: 692
Wohnort: Linkenheim-Hochstetten
Beitrag 
Sancho hat geschrieben:
wali hat geschrieben:
PyroExpert hat geschrieben:
Da Achja:
Ausbildungszeit sind dreieinhalb Jahre
Vorraussetzungen sind Fachoberschulreife, Interesse an Chemie, Physik, Mathematik und Technik sowie vor allem Teamfähigkeit.
Ausbildungsplätze sind 15-20 da :D


Das mit der Fachhochschulreife finde ich übertrieben, die stellen dann sicher bei den Chemielaboranten nur den ein der ein Abitur mit LK Chemie hat, oder ???

Gruß
Wali


Lesen kann helfen :-)
:oops: :oops: :oops: :oops:

_________________
Da es Leute gibt, die immer nach Rechtschreibfehler oder Tipfehler suchen, habe ich diese zahlreich versteckt, damit diese nicht entäuscht sind !!


29.07.2007, 12:57
Profil E-Mail senden
Chemie Senior

Registriert: 07.05.2007, 14:49
Beiträge: 486
Beitrag 
also sprich - das kann alles zwischen einem besseren hausmeister und einem "techniker" in sachen chemischer produktion?


29.07.2007, 14:48
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Bottom