Top

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
 "Zwischen"-prüfung Laborant 2007 
Autor Nachricht
5 Jahre Mitglied im Forum
5 Jahre Mitglied im Forum
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2004, 13:53
Beiträge: 1150
Wohnort: Wallfahrtskaff Kevelaer (Weihrauch-city)
Beitrag 
Zitat:
Nach ca. wie vielen mL HCl kommt man in den Bereich pH 2

Da braucht man nicht sehr viel... ich habs nie genau gemessen, aber es sind nicht mal 50ml....
Ich hab bei mir einen 100er Trpftrichter, den hab ich allenfalls halbvoll gemacht und da war dann nacher immernoch was drin.

Filterpapier... Also bei diesen 08/15-Präparaten brauchst du eigentlich höchstens Weißbandfilter. Da reicht fast immer Schwarzband aus...
Das spart wieder Zeit... :wink:

_________________
08.05.2002 ---> 5 Jahre Bordinventar :D

Wenn es klemmt - wende Gewalt an. Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen... (Auszug Murphys Gesetz) :D


28.05.2007, 19:28
Profil
Chemie Junior

Registriert: 24.05.2007, 13:12
Beiträge: 15
Beitrag 
GESCHAFFT!!!
Also, ich hab es hinter mir!
Meine Ausbeute beträgt 55,9%, andere hatten aber z.T. sogar über 60%...

Was das Zeitfenster anbelangt, so ist die Vorschrift etwas anders als die bisherige. Es wird statt 30min je nur 15 min gerührt. Daher ist es durchaus möglich, das Präparat bis zum Mittag im Trockenschrank zu haben... Macht auch Sinn, da es extrem lange zum Trocknen braucht. 2Std sollte man dafür schon einkalkulieren.
Die Aktivkohlemenge war bei uns nicht angegeben.

Bei der Refraktometrie ist der Massenanteil in der Salzlösung verlangt, die du bekommst. Großartig rechnen braucht man da nicht, da "nur" eine graphische Auswertung verlangt ist.

Da fällt mir ein, wir haben jedes Mal Blauband Filter genommen... Die waren auf unserer Bestückungsliste... Hatten also keine andere Wahl.

_________________
Macht dir dein Löffel Angst?


31.05.2007, 06:25
Profil
5 Jahre Mitglied im Forum
5 Jahre Mitglied im Forum
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2004, 13:53
Beiträge: 1150
Wohnort: Wallfahrtskaff Kevelaer (Weihrauch-city)
Beitrag 
Bei mir steht nur Nutsche mit Filterpapier. Blauband ist Wahnsinn bei dem Zeug. Das kostet nur Zeit.

Ich habs bei mir am Dienstag nochmal gekocht. Diesmal isses nicht hochgegangen. Ich weiß da jetzt auch worauf ich achten muß.
Ausbeute waren jetzt 10,5g.
Zeitlich geht das auch mit 2x 30 mins rühren. Ich habs um ca. 12:30 uhr in den Trockenschrank geschoben. Und nach 2 Std. isses trocken. Aber der Prüfer will ja sicher eine Massenkonstant-wägung sehen... also kommts dann nochma für ne halbe Stunde innen Schrank... :wink:

Deiner Aussage entnehme ich, daß die die Prüfung jetzt durch hast ?!
Waren die Massen an Edukten denn gleich der aus meiner Vorschrift ?
Dann kommen dann einfach 3g A-Kohle rein und gut. Wenner fragt --> steht so inner Ãœbungsvorschrift... :wink:
Ich nehm mein Sammelsorium an Vorschriften natürlich mit....
Und welche Menge EtOH hast du eingesetzt ?

Zitat:
Bei der Refraktometrie ist der Massenanteil in der Salzlösung verlangt, die du bekommst

Jap, hab ich auch schon von einigen Kollegen gehört, die Dienstag dran waren.
Ich bin ja irgendwie versucht, mir eine Kalibriergerade aus Literaturwerten anzufertigen. So zum Vergleichen und Überprüfen...
Oder den Wert der Prüflösung interpolieren... :D

_________________
08.05.2002 ---> 5 Jahre Bordinventar :D

Wenn es klemmt - wende Gewalt an. Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen... (Auszug Murphys Gesetz) :D


31.05.2007, 16:55
Profil
Chemie Junior

Registriert: 24.05.2007, 13:12
Beiträge: 15
Beitrag 
Halon hat geschrieben:
Und welche Menge EtOH hast du eingesetzt ?


Du meinst zum Umkristallisieren?

In der Vorschrift steht 250mL einer Ethanollsg mit ner Vol-Konz von 35%.
Die haben wir dann auch so verwendet

Wann bist du dran?

_________________
Macht dir dein Löffel Angst?


01.06.2007, 06:44
Profil
5 Jahre Mitglied im Forum
5 Jahre Mitglied im Forum
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2004, 13:53
Beiträge: 1150
Wohnort: Wallfahrtskaff Kevelaer (Weihrauch-city)
Beitrag 
Die Menge is vorgegeben ?! Wie fett... :D

War sonst noch was anders ?
Wozu wird denn eigentlich der Erlenmeyer und der einfache Rundkolben gebraucht ? Oder standen die bei dir net auf der Liste ?

Ich hab am Mittwoch die Prüfung... am 06.06.

_________________
08.05.2002 ---> 5 Jahre Bordinventar :D

Wenn es klemmt - wende Gewalt an. Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen... (Auszug Murphys Gesetz) :D


01.06.2007, 11:08
Profil
Chemie Junior

Registriert: 24.05.2007, 13:12
Beiträge: 15
Beitrag 
Die Erlenmeyer (bei uns 4 Stk) sind für die Kalibrierreihe beim Refraktometer, den Einhalsrundkolben haben wir zum Umkristallisieren genomen.

Sonst war nichts weiter. Die Menge an A-Kohle ist allerdings nicht vorgegeben...

_________________
Macht dir dein Löffel Angst?


05.06.2007, 06:59
Profil
5 Jahre Mitglied im Forum
5 Jahre Mitglied im Forum
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2004, 13:53
Beiträge: 1150
Wohnort: Wallfahrtskaff Kevelaer (Weihrauch-city)
Beitrag 
Ich hab gestern im Praktikum inner Berufsschule die Vorschrift gesehen. Hat uns unsere Lehrerin dagelassen.. :D
(Die sitzt im Prüfungsausschuß)

Im Einhalskolben umkristallisieren ?! Was is mit Rühren, Temperatur und Kühler ?
Also das mach ich dann lieber im Dreihalskolben...

Seltsame Marotten ham die bei der IHK.......

_________________
08.05.2002 ---> 5 Jahre Bordinventar :D

Wenn es klemmt - wende Gewalt an. Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen... (Auszug Murphys Gesetz) :D


05.06.2007, 17:47
Profil
Chemie Member
Benutzeravatar

Registriert: 20.08.2005, 12:30
Beiträge: 78
Beitrag 
so habs nu hinter mir..

hab 10,0g Ausbeute und lag damit noch bei den besseren. wir waren in nem ausbildungslabor wo vorher noch keiner von uns war. geräte nich da, die die da wraen dreckig, keine schlauchschellen und wasserstrahlvakuumpumpen die auf einmal wasser spritzten.. prüfer mit scheiß kommentaren und salzen die ewig zum lösen brauchten.. ein zwischenfall nach dem nächsten. vollgelaufene exsikkatoren, umgekippte saugflaschen samt nutschen, alte filterpapiere, braunstein das einfach nich im filter hängen bleiben wollte.. rührerführungen die einfach nich halten wie sie sollten und sitten der prüfer die keiner kannte...dazu noch nervosität und der ein oder andere selbstverschuldete patzer bei dem einen oder anderen prüfling... es war wirklich ein kampf und ich war froh als endlich der ganze spuk vorbei war.. sowas hab ich echt in noch keine, ausbildungslabor erlebt ;-)

noch fragen? ;-)

EDIT: Zum Thema Umkristallisation: Hab das schon öfter gesehen das beim Umkristallisieren einfach nen Einhalskolben genommen wird. Rührfisch rein und Kühler drauf. Mehr brauch man theoretisch auch nicht. brauchst ja keine Temperaturführung. Hauptsache es siedet. Im Ausbildungslabor wirds aber (je nach Werk...) ungern gesehen. Zumindest da wo wir geprüft worden sind...

_________________
Chemiewelt ich komme!


05.06.2007, 20:41
Profil
5 Jahre Mitglied im Forum
5 Jahre Mitglied im Forum
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2004, 13:53
Beiträge: 1150
Wohnort: Wallfahrtskaff Kevelaer (Weihrauch-city)
Beitrag 
Watt ? :shock: :shock:
Ich welchem Labor warst du denn ? Oben in Labor 3 und 4 waren die Sachen immer prima in Ordnung... Zumindest zu meiner Zeit... :wink:

Wer war denn als Prüfer da ?

Mal sehen, was das morgen mit dem Einhalskolben wird. Magnetrührer sollten wir ja keinen mitbringen und ob da welche sind... ka.
Ich hab eh den Eindruck, daß die zwar alles dahaben, aber nix rausrücken wollen. Das Labor sieht ziemlich modern und gut aus. Denke mal, die Ausrüstung ist im Grunde auch prima.
Unser Labor in Krefeld inner Berufsschule kannste total vergessen dagegen.

_________________
08.05.2002 ---> 5 Jahre Bordinventar :D

Wenn es klemmt - wende Gewalt an. Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen... (Auszug Murphys Gesetz) :D


05.06.2007, 21:40
Profil
5 Jahre Mitglied im Forum
5 Jahre Mitglied im Forum
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2004, 13:53
Beiträge: 1150
Wohnort: Wallfahrtskaff Kevelaer (Weihrauch-city)
Beitrag 
Sooo... bei mir isses auch durch. Habs gestern hinter mich gebracht.

Lief soweit gut, hatte allerdings eine Glasbruchrate, die war unterirdisch... :oops:
Eine Glasnutsche --> hat nen Sprung
1000er Becherglas --> Ecke ausem Rand raus, weil der Tropftrichter drauf aufgestuckt hat.. Stativklemme hat den irgendwie net gehalten.
Großer Trichter --> völlig kaputt, obwohl der im Karton (!!) nur 2cm auf was draufgefallen ist

Muß wohl im Anfang etwas zu zittrig inne Finger gewesen sein... :roll:

Dafür: Ausbeute 11,7g :shock:
KA, wieso das so viel geworden ist. Glücklicherweise hat ein anderer auch so viel... dann heißts nicht so schnell, ich hätte gepfuscht oder so...

Refraktometrie... ging gut. Beim Zeichnen aber nen wunderschönen Knick in der Kurve. Eine Kalibrierlösung nochmal gemessen --> Blödsinn gemessen --> dann astreine Gerade.
Dann Wert der Probelösung angelegt und erfreut festgestellt, daß es der selbe Wert meiner 13%igen Kalibrierlösung ist. :D


Eigentlich alles gut gelaufen... Hatte von einem Prüfer wohl den Eindruck, daß der etwas kleinkariert ist... Die andern beiden waren locker drauf.

_________________
08.05.2002 ---> 5 Jahre Bordinventar :D

Wenn es klemmt - wende Gewalt an. Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen... (Auszug Murphys Gesetz) :D


07.06.2007, 12:14
Profil
Chemie Junior

Registriert: 11.05.2007, 17:31
Beiträge: 15
Beitrag 
der mit den 11,63g ausbeute (am dienstag) war ich :D ich will hier jetzt keine gerüchte verbreiten, aber es hatten viele von unseren beiden gruppen 11,x gramm ausbeute und wenn ich das richtig gesehen habe am dienstag (bei den vorbereitungen der prüfer zur auswertung) dann soll der sollwert 10,93g in der kammer duisburg sein. naja ich lass mich da mal überraschen, ich hatte 16,52% in der refraktometrie. hatte nen kleinen siedeverzug, ist bis in die zweite kugel von unten in den kühler geschäumt. bissl wasser obendrauf, gibt vllt abzüge, aber dafür nix rausgeschäumt. bei meiner ausbildungskollegin ist das thermometer ins becherglas gefallen. kaputt. und wir haben für jedes abfiltrieren weißbandfilter genommen gehabt.

zur umkristallisation: in der kammer duisburg war die menge mit 250mL angegeben (sigma(Ethanol)=35%) und es war vorgegeben, in einer mehrhalskolbenrührapparatur umzukristallisieren.


10.06.2007, 10:16
Profil
5 Jahre Mitglied im Forum
5 Jahre Mitglied im Forum
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2004, 13:53
Beiträge: 1150
Wohnort: Wallfahrtskaff Kevelaer (Weihrauch-city)
Beitrag 
Ja... sagten die anderen in der Mittagspause, daß bei euch am Dienstag bei vielen viel Produkt rauskam.
Wenn der Soll tatsächlich bei 10,9g lag, müßten wir mit unsern 11,7g ja noch gut Punkte kriegen...

Wieso solls Abzüge geben, wenn du nen Schluck Wasser oben reinkippst ? Oder stand einer grad hinter dir ?
Ich hätts mim Rückfluß runtergespült. Kühlwasser so weit zudrehen, daß der Dampf erst auf der Hälfte der Kugeln kondensiert... dann spült sich das von selbst runter... :wink:

Einer is beim wegräumen auch ein Thermometer runtergefallen... ich hab ihr dann 2 Kartenblätter gegeben, damit sie das Quecksilber zusammenschieben kann. Der Keim hat ne Quecki-Zange besorgt....

_________________
08.05.2002 ---> 5 Jahre Bordinventar :D

Wenn es klemmt - wende Gewalt an. Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen... (Auszug Murphys Gesetz) :D


Zuletzt geändert von Halon am 21.06.2009, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.

10.06.2007, 13:38
Profil
Chemie Junior

Registriert: 11.05.2007, 17:31
Beiträge: 15
Beitrag 
ich hab den hr. lehmann und die fr. michna (ausschussvorsitzender/PAL-Mitglied und meine ausbilderin) gefragt, wie ich da jetzt verfahren muss, weil ich noch nie so ne ....... hatte mit schaum im kühler. und die quecksilberzange die lag ja eigentlich noch da, weil wir ja tags zuvor 2 thermometer zerdeppert haben ;) vom hörensagen hab ich sowas auch vom massop gehört. und ganz ehrlich: ich hoffe, dass die auswertekurve bei 10,9g anfängt. ich hatte im betrieb an ausbeuten 11,19g, 10,89g und 11,19g - udn auf der prüfung dann 11,63g - aber das 4-methylacetanilid in der schule war eine neue charge, das weiss ich daher, dass ich die aufgemacht habe ;) das schlimme am herrn keim ist dem seine unorganisiertheit ;) da frag hier mal die Elless, die kennt den auch, sind zusammen inner berufsschulklasse ;)


10.06.2007, 16:21
Profil
5 Jahre Mitglied im Forum
5 Jahre Mitglied im Forum
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2004, 13:53
Beiträge: 1150
Wohnort: Wallfahrtskaff Kevelaer (Weihrauch-city)
Beitrag 
Die Zange hatte wer schon wieder weggeräumt. Der Keim hat sie dann nochmal geholt.

Könnt ihr das mal irgendwie rauskriegen, wie das dann bewertet wurde ?
Wenn die die Prüfung ausgewertet haben, müßte man das doch erfragen können...

_________________
08.05.2002 ---> 5 Jahre Bordinventar :D

Wenn es klemmt - wende Gewalt an. Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen... (Auszug Murphys Gesetz) :D


Zuletzt geändert von Halon am 01.09.2009, 17:55, insgesamt 1-mal geändert.

10.06.2007, 20:34
Profil
Chemie Junior

Registriert: 24.05.2007, 13:12
Beiträge: 15
Beitrag 
Bei uns hatten auch einige über 11g raus... dann hat unser Prüfungsausschuss beschlossen, die 100% hoch zu setzen! Statt 10,5g waren es dan, soweit ich weiß 11g oder statt 10,0 dann 10,5 oder so...

Für mich blöd, weil ich nur 9,6 raus hatte...

Die, die weit drüber lagen haben aber auch wieder Punktabzug bekommen...

_________________
Macht dir dein Löffel Angst?


11.06.2007, 07:23
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Bottom